Barber in Indien

In diesem Halbjahr wird es eine Fortbildung zum Thema „Barber“ geben. Dabei geht es nicht nur um das eigentliche Handwerk, sonder auch um das Drumherum. Das Verkaufen von Männlichkeit, das Interieur und den Wohlfühlfaktor als Kunde.

Jetzt hat sich hier gerade ein Video in meine Filterblase eingeschlichen, in der ein Mann einen Besuch bei einem Barber filmt und man hier auch das Drumherum wahrnehmen kann. Aber irgendwie es nicht das, was man sich hierzulande von einem Besuch beim Barber wünscht.

Harald Baldr beim Barber in Indien
Direktlink zu Youtube.

Nun gut, die Rasur kostet auch nicht die Welt. Feine Jazzmusik im Hintergrund kann man da nicht unbedingt erwarten. Aber dennoch gibt es ein Konzert zur Untermalung… Ein Hupkonzert 🙂

Hinterfrage alles! Vor allem Deine Überzeugungen

Als ich heute meine Info-Kanäle durchstöberte, bin ich auf zwei Videos gestoßen, die in keinem wirklichen Kontext zueinander standen1 und dennoch nicht besser aufeinander abgestimmt hätten werden können.

Nummer 1

Das eine Video zeigt wie amerikanische Fernsehsender ein und das selbe Skript in den unterschiedlichen Nachrichtensendungen vortragen. Wort für Wort. Das Video, das es dazu im Netz gibt ist auf eine unangenehme Art gruselig, die NachrichtensprecherInnen genau das verteufeln, was Sie gerade tun… Schau es Dir an!2

„Hinterfrage alles! Vor allem Deine Überzeugungen“ weiterlesen
  1. Außer, dass Sie auf https://wimp.com eingebettet wurden. []
  2. Englischkenntnisse sind von Vorteil. []

Die „Ich-kann-Liste“

Sehr häufig spielten sich in meinem Unterricht folgende oder ähnliche Szenen ab:

„Nächste Woche schreiben wir eine Klassenarbeit.“
„Was kommt den dran?“
„Alles was wir gemacht haben.“
„Auch XYZ?!“
Alles was wir gemacht haben!“
„Echt jetzt? Alles?! Auch dieses komische...“
Alles was wir gemacht haben!!!1!!elf eins!!“

Diesen Dialog kann man von zwei Seiten betrachten:

  • Aus der Sicht des Unterrichtenden ist doch klar, dass alles drankommen kann, was wir im Unterricht besprochen haben und
  • aus der Sicht der Lernenden, ist dieses alles ein waberndes Etwas von Informationen, das nur schwerlich zu packen ist.

Ein schönes Instrument, um den Schülerinnen und Schülern Sicherheit  für die Arbeit und die Chance sich gut vorzubereiten zu geben, ist die Ich-kann-Liste.

„Die „Ich-kann-Liste““ weiterlesen

Das Referendariat geht los…

Anfang Februar ist es wieder so weit und die neuen Referendare und Referendarinnen kommen in die Schulen. Im Februar zu beginnen ist immer etwas unglücklich, da die Klassen sich bereits gut kennen, die Teams der Lehrenden sich eingespielt haben und nun ein neues Element in die vorhandenen Strukturen kommt. Dennoch kannst Du Dir sicher sein, dass Du von Deinen Kolleginnen und Kollegen gut aufgenommen wirst.

Sicherlich wird die kommende Zeit keine einfache sein, sie wird aber lehrreich und dich in Deiner Profession festigen.

Für die Zeit der Vorbereitung auf das Referendariat, möchte ich Dir ein bisschen Lektüre an die Hand geben, damit Du dich seelisch und moralisch auf den Vorbereitungsdienst vorbereiten kannst.

„Das Referendariat geht los…“ weiterlesen

Frohes neues Jahr – Ade Newsletter!

Allen Leserinnen und Lesern dieses kleinen Blogs, wünsche ich ein frohes neues Jahr und vor allem ein gesundes Maß an Vertrauen in das Leben.

Wie immer zum neuen Jahr sind alle fleißig daran, sich Vorsätze zu machen und diese dann auch zu halten. Das klappt dann meistens auch- jedenfalls bis Mitte Februar. 😆

Ich habe mit meinen Vorsätzen schon im Dezember begonnen und spüre die Erfolge deutlich.

„Frohes neues Jahr – Ade Newsletter!“ weiterlesen