Mein neues Notizsystem

Ich bin schon lange auf der Suche nach einem Notizsystem… Bisher war ich erfolglos – habe nun aber ein Plugin für den Atom-Editor gefunden, das mein kleines Nerd-Herzchen höher schlagen lässt. Hier ein kleines Video, das das System vorstellt.

Für die Mausschubser unter Euch 🙂 :

  • Ja, das ganze ist Nerd-Kram.
  • Ja, es ist minimalistisch.
  • Ja, es lohnt sich, sich damit auseinanderzusetzen.
  • Ja, plaintext ist ein mächtiges Werkzeug.

6 thoughts on “Mein neues Notizsystem

  1. Hallo!
    Vielen Dank für die Vorstellung. Das sieht wirklich interessant aus!
    Wenn du Markdown schon lange benutzt, habe ich vielleicht ebenfalls einen interessanten Hinweis/Projekt für dich.
    Die FLOSS Software „joplin“ (joplinapp.org) bietet ein Notizprogramm mit Plaintext/Markdown-Syntax an.
    Die Gegenstelle zur Synchronisierung kann
    1) selbst gewählt werden (lokal, dropbox, eigenes webdav Laufwerk,…)
    2) E2E Verschlüsselung

    Vielleichst findest du Zeit, dir Joplin mal anzuschauen. Ich nutze es seit ca einem Jahr und bin auf deine Meinung gespannt.
    Liebe Grüße!

    1. Moinsen,

      ja, joplin hatte ich auch schon auf dem Schirm – und auch ein paar Tage genutzt. Ich kann Dir aber gar nicht mehr sagen, was ich an Kritik hatte. Bin jetzt aber zufrieden, da ich meinen Mikrokosmos, in dem ich mich so oder so schon bewege, nicht verlassen muss.

      Aber für alle, die ein einfaches System suchen, kann man sich joplin hier mal angucken: https://joplinapp.org/

  2. Hey Marcel!
    Danke für die Vorstellung – echt nerdig, aber cool. 😉 Ich fürchte, dass ich momentan noch sehr in der Fraktion Mausschubser unterwegs bin, aber Markdown ist schon seit einiger Zeit auf meiner Liste der Dinge, die ich mir näher angucken will – darin bin ich jetzt bestärkt. 😉
    VG
    Dennis

  3. Hallo Herr Spitau,
    habe das mal grob ausprobiert mit dem Wiki. Ich kann mir das gut vorstellen als Materialsammlung zu fachwissenschaftlichen und difaktischen Themen. Oder irgendeine andere Sammlung.
    Aber: Was ist der Vorteil, daraus ein Wiki zu machen? Geht das verlinken von einer Datei zur nächsten nicht auch ohne Maperwiki?
    Herzlichen Gruß
    Simon Kugler

    1. Moinsen,

      Das geht meines Wissens nur, wenn Sie die md-Daten in ein PDF (könnte auch schwierig werden) oder HTML rendern. Nicht aber im markdown-Dokument selbst – oder kennen Sie da ein Möglichkeit? Mir ist keine bekannt.

      Mamper bietet noch einige andere Features, wie zum Beispiel das Überprüfen von Links. Einfach mal die Setupseite von maperwiki angucken…

      Liebe Grüße
      Marcel Spitau

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.