Kategorie: Selbstmanagement

Mein neues Notizsystem

Ich bin schon lange auf der Suche nach einem Notizsystem… Bisher war ich erfolglos – habe nun aber ein Plugin für den Atom-Editor gefunden, das mein kleines Nerd-Herzchen höher schlagen lässt. Hier ein kleines Video, das das System vorstellt.

Für die Mausschubser unter Euch 🙂 :

  • Ja, das ganze ist Nerd-Kram.
  • Ja, es ist minimalistisch.
  • Ja, es lohnt sich, sich damit auseinanderzusetzen.
  • Ja, plaintext ist ein mächtiges Werkzeug.

Es ist KEIN Homeschooling!!!11!1

Aus einem mir nicht bekannten Grund spricht nun alle Welt davon, dass wir Lehrer:innen nun die damit verbundenen Schüler:innen und die mit im Boot sitzenden Eltern Homeschooling betreiben! Schön wär’s… Dann würde meine Tochter vielleicht etwas lernen 😉

Zur Begrifflichkeit habe ich einen schönen kleinen Text gefunden, der das Ganze kurz und prägnant darstellt:

Also das was wir da gerade haben, ist ein fieses Konglomerat aus homeschooling, Fernunterricht und Lernen mit digitalen Medien. Damit wir uns aber über diese Art des Unterrichts, wie er gerade stattfindet unterhalten können, nenne ich diese Konstruktion Corona-Fernunterricht – kurz CFU. Damit ist genau der Unterricht gemeint der in der Zeit stattfindet, wenn Schüler:innen und Kolleg:innen nicht zusammenkommen können oder dürfen, um gemeinsamen Unterricht zu machen, relativ konzeptlos ist und in der Regel die Leistungen der Schüler:innen nicht bewertet werden.

Deutsch, Mathe, Englisch!!!!

Das was wirklich wichtig ist… Nun soll der Unterricht ja aufrecht erhalten bleiben und wenigstens die Hauptfächer weiter „unterrichtet“ werden. Das finde ich aus vielerlei Hinsicht schade und nicht zielführend.

Wenn wir uns vorstellen, dass die Eltern und die Kinder nun schon seit Wochen aufeinander hocken und die Lage in der einen oder anderen Familie sicherlich schon (an)gespannt1 ist, sollte dann die Schule nicht wenigstens dafür sorgen, dass die gehassten Hausaufgaben ein wenige Freude bereiten?

In der ersten Woche des Fernunterrichts meiner Tochter durfte Sie ein Bild im Stile Hunderwassers malen und der Lehrerin schicken. Warum nicht mehr davon? Musik, Kunst, Philosophie – das sind doch Fächer, die durch kreative Aufgaben Licht in den Alltag der Kinder bringen könnten. Stattdessen sitzen die zu Hause, müssen Arbeitsblätter ausdrucken (lassen), seitenweise Matheübungsaufgaben machen, langweilige Gramatikübungen durchführen, Texte abschreiben (sic!) etc.

Also in der Regel die Dinge, bei denen ein Erwachsener dahinter stehen muss und die Kinder antreiben muss. Wissen eigentlich alle Kinder, dass die Aufgaben die sie jetzt machen, nicht zur Bewertung herangezogen werden dürfen?!

  1. In den Medien wird das Thema der häuslichen Gewalt – also der Gewalt gegenüber Menschen, die sich nicht wehren und jetzt nicht einmal weg rennen können – immer wieder kurz angesprochen. Was das aber wirklich für viele Familien und deren Kinder bedeutet wird nicht geschildert und dem wird auch nicht nachgegangen. []
Was man von Twitter nicht alles lernen kann.

Was man von Twitter nicht alles lernen kann.

Ein Satz mit so viel Wahrheit.

Das hätte ich gerne als geiles Handlettering-Poster für mein Studierzimmer. Denn exakt das gilt nicht nur für das Schreiben, sondern für alle Tätigkeiten, die im professionellen Kontext gesetzt werden.

Kann das bitte jemand für mich übernehmen. Meine Adresse steht im Impressum. Danke!

Frohes neues Jahr – Ade Newsletter!

Frohes neues Jahr – Ade Newsletter!

Allen Leserinnen und Lesern dieses kleinen Blogs, wünsche ich ein frohes neues Jahr und vor allem ein gesundes Maß an Vertrauen in das Leben.

Wie immer zum neuen Jahr sind alle fleißig daran, sich Vorsätze zu machen und diese dann auch zu halten. Das klappt dann meistens auch- jedenfalls bis Mitte Februar. 😆

Ich habe mit meinen Vorsätzen schon im Dezember begonnen und spüre die Erfolge deutlich.

Continue reading „Frohes neues Jahr – Ade Newsletter!“

Back to the roots

D I G I T A L I S I E R U N G

B I L D U N G   4 . 0  

D I G I T A L I S I E R U N G

Egal in welchem Bereich man im Moment arbeitet, es wird einem immer entgegen geschrien: Die Digitalisierung.

Alles muss digitalisiert werden und in die Cloud, denn digital und in der Cloud ist besser.

Continue reading „Back to the roots“