Mein erstes Buch ist draußen…

… also gut, ein Büchlein. Aber immerhin!

Vor ziemlich genau 2 Jahren riefen die Bildungspunks dazu auf, zu beschreiben, wie man seine Datenablage strukturiert hat. Natürlich haben das die meisten, die dem Aufruf folgten, auf die digitale Ablage bezogen. Ich für meinen Teil habe unter anderem beschrieben, wie ich meine Papierablage sortiere. Dieser kleine Beitrag sorgte dafür, dass vereinzelte Kolleginnen auf Classei umgestiegen sind.

Und diese dann auch die ersten Erfolge feierten…

Da dann immer mehr Nachfragen kamen, wie man dieses System denn nun einsetzt und ob ich da nicht mal etwas schreiben könne, habe ich mich in den wenigen freien Minuten hingesetzt und meine Gedanken zu Classei als Lehrperson notiert.

Vor zwei Jahren haben ich begonnen zu schreiben. Ich hatte noch kein Ziel vor Augen, also ob es ein Blogbeitrag werden würde, ein Artikel in einer Zeitschrift oder was auch immer. Am Ende ist es ein kleines eBook geworden, dass bei Amazon erhältlich ist.

Grundsätzlich interessierte mich auch der Weg in die Selbstveröffentlichungen über Kindle direct publishing. Da ich seit Jahren meine Texte in Markdown verfasse, war das hin- und herkonvertieren von unterschiedlichen Dateien überhaupt kein Problem.

Nach der Erscheinung kamen die ersten Unkenrufe, die meinten, ich könne doch kein eBook auf dem Markt bringen, wenn es darum ginge, Papier in den Griff zu bekommen. Auch hier war Dank Markdown schnell ein druckfertiges PDF erstellt und so gibt es das Büchlein nun auch in der Druckvariante.

Feedback

Das Schöne am Netz ist, dass man relativ schnell Feedback zu seinen Sachen, die man online stellt bekommt. Und so kam es auch, dass die ersten das Buch gelesen haben, ihre Papierablage umstellten und darüber in den sozialen Netzwerken schrieben.

Super, wenn die Meschen da draußen schreiben, dass das, was man erstellt hat, hilft und funktioniert…

Wenn dann noch eine 5-Sterne-Bewertung bei Amazon erfolgt, dann geht das kleine Herzchen auf, dass sich die Stunden um die Ohren gehauen hat.

Wie auch immer, in diesem Jahr werde ich wohl noch etwas veröffentlichen. Zwar nicht im Selbstverlag und auch kein Buch, aber ihr dürft die Augen offen halten.

Bis dahin kannst Du Dir mein erstes eBook besorgen:

Für nur noch 2,99 €.

Papier im Griff – Vom Informationsbesitzer zum Informationsbenutzer mit Classei.

Autor: MAWSpitau

Das wichtigste im Leben ist die Zeit. Leben heißt, mit der Zeit richtig umgehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.