Monat: November 2022

HerrSpitau.de > 2022 > November

Danke Böhmi!

Als ich heute durch meine Sozialen Medien streifte, viel mir auf einmal die Schriftart ins Auge, die immer wieder von den Verfechtern der Waldorf-PädagogikSekte genutzt wird. Aber was war das? Da war auch noch das Gesicht von unserem Böhmi.

Endlich hat sich mal einer für die breite Öffentlichkeit die Waldorf-Sekte vorgenommen. Viele Dinge die Böhmi nannte, sind nicht nur richtig, sondern — wenn man Aussteigern und Insidern glauben will — nur die Spitze des Eisberges.

Auch ich habe hier ja bereits über die Sekte des Rudolf Steiners geschrieben und dort auf Seiten und Quellen verlinkt, die einen den Kopf schütteln lassen. In dem Bericht von Böhmi war für mich neu, dass die Kinderaufbewahrungsanstalten der Waldorf-Sekte nicht nur von den Eltern der Kinder bezahlt werden, sondern auch von uns Steuerzahlern. Ich würde mich freuen, wenn das nicht so wäre.

Screenshot von Böhmi und der Waldorfschrift
Screenshot von https://www.zdf.de/comedy/zdf-magazin-royale/zdf-magazin-royale-vom-18-november-2022-100.html am 2022-11-18

Interessant ist auch, dass Böhmi von den Krautreportern unterstützt wurde und diese das Material, welches sie für die Reportage zusammengetragen haben, veröffentlichten. Leider muss man sich für deren Newsletter anmelden, um an das Material zu kommen. Naja, entweder eine Fake-Adresse angeben, vom Newsletter schnellstmöglich anmelden oder aber sich über News von den Krautreportern freuen. Ich werde zunächst Nummer drei probieren.

Wenn Du noch nie Kritik über die Waldorf-Leute gesehen oder gelesen hast, dann sieh Dir unbedingt die Sendung von Böhmi an. Wenn Du dann angefixt bist, dann empfehle ich für einen tieferen Einstieg in den Kanninchenbau den Podcast von hoaxilla über die Waldorf-Sekte.

Seitdem ich podcaste …

Seitdem ich podcaste …

… kommt hier (fast) gar nichts mehr. Und es gibt kein Versprechen auf Besserung. Dennoch schieße ich Mal ein Lebenszeichen über den Äther.

Mitteilungsbedürfnis wird gestillt

Wenn ich ca. einmal im Monat mit Ralf schnacke, werde ich in der Regel das los, was ich sonst verbloggt hätte. Vielleicht nicht so schön formuliert, dafür aber frei heraus.

Auf der anderen Seite sind die Inhalte nicht so gut wieder auffindbar, nicht gut zu durchsuchen und auch das Finden von Informationen beim Mal drüber gucken ergibt sich nicht.

Ob’s hier mehr geben wird? Keine Ahnung. Jedenfalls gibt’s die Beiträge auch im fediverse: @admin@herrspitau.de