Barber in Indien

In diesem Halbjahr wird es eine Fortbildung zum Thema „Barber“ geben. Dabei geht es nicht nur um das eigentliche Handwerk, sonder auch um das Drumherum. Das Verkaufen von Männlichkeit, das Interieur und den Wohlfühlfaktor als Kunde.

Jetzt hat sich hier gerade ein Video in meine Filterblase eingeschlichen, in der ein Mann einen Besuch bei einem Barber filmt und man hier auch das Drumherum wahrnehmen kann. Aber irgendwie es nicht das, was man sich hierzulande von einem Besuch beim Barber wünscht.

Harald Baldr beim Barber in Indien
Direktlink zu Youtube.

Nun gut, die Rasur kostet auch nicht die Welt. Feine Jazzmusik im Hintergrund kann man da nicht unbedingt erwarten. Aber dennoch gibt es ein Konzert zur Untermalung… Ein Hupkonzert 🙂

Hinterfrage alles! Vor allem Deine Überzeugungen

Als ich heute meine Info-Kanäle durchstöberte, bin ich auf zwei Videos gestoßen, die in keinem wirklichen Kontext zueinander standen1 und dennoch nicht besser aufeinander abgestimmt hätten werden können.

Nummer 1

Das eine Video zeigt wie amerikanische Fernsehsender ein und das selbe Skript in den unterschiedlichen Nachrichtensendungen vortragen. Wort für Wort. Das Video, das es dazu im Netz gibt ist auf eine unangenehme Art gruselig, die NachrichtensprecherInnen genau das verteufeln, was Sie gerade tun… Schau es Dir an!2

„Hinterfrage alles! Vor allem Deine Überzeugungen“ weiterlesen
  1. Außer, dass Sie auf https://wimp.com eingebettet wurden. []
  2. Englischkenntnisse sind von Vorteil. []

Back to the roots

D I G I T A L I S I E R U N G

B I L D U N G   4 . 0  

D I G I T A L I S I E R U N G

Egal in welchem Bereich man im Moment arbeitet, es wird einem immer entgegen geschrien: Die Digitalisierung.

Alles muss digitalisiert werden und in die Cloud, denn digital und in der Cloud ist besser.

„Back to the roots“ weiterlesen

Copyright in der Schule

In meiner kleinen Welt kann ich es nicht verstehen, dass es tatsächlich für staatliche Bildungseinrichtungen Auflagen gibt, wann man und wie oft man aus Printmaterialen Kopien anfertigen darf oder welche Filme man im Unterricht zeigen darf. Wie kann es sein, dass für die Bildung unserer nachfolgenden Generationen Grenzen bestehen, diese mit notwendigen Informationen zu versorgen?

„Copyright in der Schule“ weiterlesen

Lehrer(in) – Leider geil // Der Glücklichmacher

Lehrer(in) ist der beste Beruf der Welt.

Das ist ein Statement, dass ich immer wieder in der Öffentlichkeit vertrete.1 In den meisten Fällen wird diese Aussage abgenickt und die Gesprächspartner denken sich ihren Teil. Nun fragte mich aber ein Teilnehmer eines Seminars, warum ich das so sehen würde. Meine 50 Cent zu dem Thema möchte ich Dir hier vorstellen, denn ich bin fest davon überzeugt, dass wir etwas verändern können.

In dieser Serie werden drei Aspekte des Lehrerdaseins thematisiert, die alle auf ein ähnliches Ziel steuern. Heute: Der Glücklichmacher.

„Lehrer(in) – Leider geil // Der Glücklichmacher“ weiterlesen

  1. Auch wenn ich das gerne umgehend wieder relativiere, denn der beste Beruf ist Studienleiter 😉 – sonst wäre ich ja nicht hauptberuflich in diese Richtung gewechselt. []