Problemlösekompetenz bei BP

BP ist ja gerade der Sündenbock der Nation. Damit wir alle mit unseren Vehikeln durch die Gegend ballern können, zapfen die Erdöl aus dem inneren der Erde ab. Bislang hatten da nur wenige Protestler ein Problem mit. Der Mehrheit schien es doch egal, woher das Benzin kommt, um unsere Fahrzeuge zu füttern.

Jetzt ist aber mal etwas schief gelaufen und es strömt unaufhörlich Öl in Massen aus einer Quelle und verpestet so Umengen an Wasser. Das Öl zerstört Lebensräume und -was viel schlimmer ist, mag man den Medienberichten glauben- die Fischer können die Fischgründe nicht mehr leer fischen und können so kein Geld mehr verdienen. Außerdem sieht die schöne Küste mit dem ganzen Öl nicht so lecker aus. Nicht auszudenken, welche Gelder der Touristikbranche da auf der Strecke bleiben.

Shit happens!“ Ich denke, man kann für das Unglück mit dem ausströmenden Öl nicht BP alleine die Verantwortung zusprechen. Jeder, der tanken muss, ist in meinen Augen mitverantwortlich dafür, dass ein solches Missgeschick passieren kann!

Wo man aber BP Vorwürfe machen kann, sollte und muss ist beim Krisenmanagement! Das die BPler schon mit kleinen Fauxpas‘ nicht klarkommen, zeigt dieses eindrucksvolle Video.

„Problemlösekompetenz bei BP“ weiterlesen

Frisurenvorschläge für Linux

Was es nicht alles für Software im OpenSource-Bereich gibt. Kürzlich bin ich über eine Software gestolpert, die dem Friseur erlaubt, dem Kunden seinen zukünftigen Haarschnitt zu demonstrieren.

Das Schöne daran ist, dass das Tool nicht nur unter Linux laufen soll, sondern auch auf anderen gängigen Plattformen. Da es in Java programmiert ist, glaube ich auch, dass das relativ einfach funktionieren wird.

Die Anwendung ist recht simpel, bedarf aber eines Fotos, welches frontal aufgenommen wurde und auf dem so wenig wie möglich eigene Haare zu sehen sind. Dann legt man nur noch die Kopfform fest und schon kann man verschiedene Frisuren in unterschiedlichen Farben testen.

Außerdem ist das Werkzeug auch in der Lage Lidschatten, Rouge und Lippenstift hinzuzufügen. Darauf habe ich bei meinem Beispielbild aber verzichtet.

Für die Lernfeldarbeit bei den Friseuren ist das Programm sicherlich interessant, da es gute Ergebnisse erzielt und dennoch kostenfrei zu nutzen ist.

Das Programm nennt sich jKiwi und ist auf der eigenen Homepage für die verschiedenen Betriebssysteme herunterladbar.

Die Pharmaindustrie in Deutschland

Martin Sonneborn interviewt einen Lobbyisten der Pharmaindustrie zur schlechten Lage in Deutschland.  Meine Meinung: großartig! Eigentlich viel zu schrecklich, als dass man darüber lachen sollte. Außerdem zeigt das ungeschnittene Material, wie „normale“ Interviews erstellt und beschönigt werden. Also glaubt nichts, was man Euch vorsetzt! Nicht einmal Texte von irgendwelchen Blogs im Internet.

„Die Pharmaindustrie in Deutschland“ weiterlesen