App-Permissions aufheben

Es ist toll, wenn man sich auf neuen Seiten nicht mit einem neuen Login einloggen muss, sondern ein schon Benutzerprofil bei einem anderen Hoster nutzen kann oder von neuen Applikationen aus auf Daten von bestehenden Diensten zugreifen kann. Aber hin und wieder nutzt man diese neuen Dienste gar nicht mehr und dennoch sind die Konten noch immer verknüpft.

„App-Permissions aufheben“ weiterlesen

Twichteln 2010

Auch dieses Jahr habe ich wieder getwichtelt. Was das ist? Das ist eine Wortschöpfung aus wichteln und twitter. Sprich: Man wichtelt mit Menschen die bei twitter angemeldet sind. Ich habe das zweite Jahr mitgemacht und es macht irgendwie Spaß. Hier meine Reaktion, als ich das Paket ausgepackt habe:

„Twichteln 2010“ weiterlesen

Informationsüberflutung…

Ich weiß auch nicht, was gerade los ist, aber ich komme nicht mehr dazu, alle meine Informationseingänge gewissenhaft zu überprüfen, zu bearbeiten und zu sortieren. Sei es twitter, facebook, E-Mails (private und Newsletter) oder meine über 200 abonnierten Feeds. Das macht einfach keinen Spaß mehr. Da muss sich etwas ändern.

Was, das weiß ich noch nicht genau. Aber eine erste Maßnahme wird es sein, meine Feeds aufzuräumen und alles raus zu schmeißen, was

  1. zu viel Kontent generiert (Stichwort: hohes Grundrauschen),
  2. in meinem jetzigen Lebensabschnitt irrelevanten Kontent generiert und
  3. rein zur Selbstdarstellung von Produkten oder Firmen dient.

Ich denke, dass das ein guter erster Schritt sein könnte. Leider bräuchte ich dafür mal ein bisschen Zeit. Mal gucken, wo ich die abzweigen kann. Vielleicht beim täglichen Feed lesen 😉

Ob sich diesen Gedanken auch einen digitalen Suizid anschließt, wie kürzlich bei Christian, dass wage ich heute noch zu bezweifeln.

Tinytales kurz vor Weihnachten

Das Buch „Jugend ohne Gott“ ist mit der Klassenarbeit abgeschlossen und so musste ein Thema für die letzte Stunde vor den Ferien gefunden werden. Mich haben in letzter Zeit tinytales auf Twitter fasziniert. Also habe ich der BFS-Klasse tinytales vorgestellt und sie selbst welche schreiben lassen.

Die Ergebnisse können sich sehen lassen: