Gesehen: Ip Man

Die DVD ist schon länger in Deutschland erhältlich, aber irgendwie habe ich das nicht ganz mitbekommen. Daher habe ich sie erst vor ein paar Tagen bestellt und voller Vorfreude die silberne Scheibe in den DVD-Player geschoben. Ich wurde nicht enttäuscht.

Ip Man ist ein Kung-Fu-Meister in den 1930er Jahren. Keiner beherrscht eine Kampfkunst so gut wie er. Er ist ein ruhiger, wohlhabender Familienvater, der einen hoch ausgeglichenen Eindruck macht. Als die Japaner China besetzen ändert sich das. Ip Man muss mit seiner Familie in armen Verhältnissen leben, sogar arbeiten gehen und gerät dort mit den japanischen Besatzern aneinander.

Die Geschichte ist nicht weltbewegend, aber sie ist sehr schön dargestellt. Die Bilder sind episch und detailgetreu eingefangen. Die Kampfszenen sind, von Samo Hung choreografiert, großartig inszeniert und zeigen Wing Chun in Reinform.

Natürlich sind die Kämpfe alles andere als realistisch, aber es handelt sich ja auch um einen Spielfilm und nicht um eine Schulungs-DVD. Einige Szenen sind recht brutal, so dass die FSK-Freigabe ab 18 Jahren in meinen Augen brechtigt ist.

Rundrum ein Wushu-Epos der Neuzeit, welches seines Gleichen sucht. Ich freue mich schon jetzt auf Ip Man 2.

Subjektive Meinung: 1

„Gesehen: Ip Man“ weiterlesen

Der DHL-Mann wollte meinen Ausweis sehen…

Ja, ja – irgendwann ist immer das erste Mal. Heute kam eine Lieferung von Amazon und der junge Mann von DHL wollte meinen Ausweis sehen, damit er meine Identität und mein Alter feststellen konnte. Irgendwie kam ich mir vor, als hätte ich irgendwelche Pornos oder etwas dergleichen bestellt. Dabei bin ich doch nur an chinesischer Geschichte und deren Kultur interessiert.

Es gab tatsächlich keinen Film mit überwiegenden Nackt- und Detailszenen, sondern Ip Man. Ein Film, der es meines Wissens nach nicht ins deutsche Kino geschafft hat, aber dennoch auf DVD veröffentlicht wurde. Und das ist auch gut so.

Ich freue mich schon wieder auf einen schönen gemütlichen Abend vor dem Fernseher mit dieser DVD. Um mir (und Euch) den Mund wässerig zu machen, hier der Trailer zu dem Film.

 

 

ISFF Detmold 2010

Auch dieses Jahr will ich diesen Blog nutzen, um auf das International Shortfilm Festival in Detmold hinzuweisen. Leider war es mir bisher immer verwehrt, dieses Festival selbst zu besuchen.

Aber auch dieses Jahr findet das Ganze wieder in Detmold statt. Das Festival läuft vom 10. – 13. Juni im Hangar 21. Und auch dieses Jahr hat Jan Fuchs wieder seine Finger im Spiel, wenn es um den offiziellen Trailer des Festivals geht.

Freunde der modernen Künste und der neuen Medien sind eingeladen das Festival im Ost-Westfälischen zu besuchen!

„ISFF Detmold 2010“ weiterlesen

Die Helden meiner Jugend kommen wieder

Als ich noch jung war, gab es noch nicht viele TV-Sender. Diese kauften aber schon damals Serien in den USA ein. Somit gehören zu meiner Kindheit und  Jugend: Simon & Simon, Trio mit vier Fäusten, Ein Colt für alle Fälle und natürlich: Das A-Team. Und das kommt nun ins Kino!!! Yay!

Die Jungs von thefilmstage.com haben irgendwo aus den Tiefen dies Netzes einen Trailer ausfindig gemacht und ihn veröffentlicht. Leider wurde Ihnen untersagt, diesen weiterhin zu zeigen. Wenn man aber diesem Link folgt, dann bekommt man sicherlich das, was man sucht. Ich habe etwas gefunden:

„Die Helden meiner Jugend kommen wieder“ weiterlesen