Unfallskizzen online erstellen

Zuerst: Ich hoffe, dass Ihr diesen Webservice nicht allzu häufig braucht.

Wenn man mal einen Unfall gehabt hat, dann muss man der Versicherung immer Schildern, was genau passiert ist und Skizzen der Situation anfertigen. Als Ungeübter hat man da Schwierigkeiten auf  eDetails zu achten und auch der Maßstab macht dem einen oder anderen sicherlich zu schaffen. Nun gibt es aber http://unfallskizze.de/ dieser Service erlaubt es, schnell und einfach eine Unfallskizze anzulegen und der Versicherung so den Hergang deutlich zu machen. Für Privatleute sicherlich eine schöne Sache, aber für Versicherungsmakler und -kaufleute eine Bereicherung des Arbeitsalltags.


Christian Ulmen auf ulmen.tv

Christian Ulmen kehrt zurück und das mit Figuren, die wir alle schon kenne. Vor Jahren hat er in einer TV-Show in verschiedenen Rollen die Menschen zum Wahnsinn getrieben. Und nun geht das Spektakel weiter. Aber (leider) nur online. Unter ulmen.tv werden drei Figuren weiterleben und zeigen, was in ihnen steckt. Ich behaupte mal, das wird ein großer Spaß!

via Spreeblick

Lauf Forrest – Lauf!

Nach mehreren Monden ohne sportliche Betätigung habe ich mich mal wieder dazu durchgerungen, Laufen zu gehen, klein angefangen mit 1,9 km bin ich nach vier Tagen bereits bei 3,8 km und einer durchschnittlichen pace1 von 6,28.

Woher ich das weiß? Ich binvon meiner Freundin auf jogmap.de aufmerksam gemacht worden. Ein nettes Onlinetool, mit dem man seine Läufe verwalten kann. Die Strecken kann man auf einer angepassten google-map eintragen und es wird automatisch die Streckenlänge gemessen. Statistiken sind ebenso inklusive, wie der Schweinehund auf Abruf 😉

Mal sehen, wie ernsthaft ich diese Betätigung weiter treiben werde.

Ein nettes Feature der Seite ist auch diese Grafik:

Meine gelaufenen Kilometer
Meine gelaufenen Kilometer

Es wird sich sicherlich ein Platz in der Sidebar finden, wo ich das unterbringen kann 😉

  1. Wichtiger Läuferjargon… Kommt vom englischen pace – Temp/Stufe/Geschwindigkeit in der Einheit min/km. []

Kieler Woche – Eine Lachnummer

… jedenfalls online!

[singlepic=139,120,80,web20,left] „Was soll das denn sein?!“, dachte ich, als ich das erste Mal über die Seiten der Kieler Woche gestolpert bin. Zum einen sieht das Layout aus, als hätte jemand feste an meinem Monitor gerüttelt und die Beiträge nicht wieder sortiert1 und zum anderen findet man auf der Seite mal nichts – jedenfalls nicht das was man suchen könnte, wenn man nicht mit der Kieler Woche aufgewachsen ist.

Ich hatte von der Schule einen Flyer bekommen, auf dem ich zu einer Veranstaltung eingeladen wurde, die auf der DEBITEL-Bühne stattfinden sollte. Aber wo ist die Bühne?! „Man wir leben im 21. Jahrhundert… mal eben den Rechner anschmeißen…“ – Pustekuchen. Auf der Seite der Kieler Woche gibt es nichteinmal ein Suchformular oder einen Link zu einer Suchmaske. Naja, vielleicht sollten die Veranstallter mal jemanden Fragen, der sich damit auskennt. 😀

Dennoch ist die Kieler Woche eine riesige Veranstaltung, dessen Ausmaße ich mir so nicht vorgestellt habe! Ein personeller Andrang, wie ich es bisher selten erlebt habe! Der Hamburger DOM ist dagegen eine Lachnummer.2 Die Loveparade 2001 kann da vielleicht noch mithalten, obwohl die Klientel anders war 😀

Fazit

Die Kieler Woche im realen Leben ist wirklich sehens- und erlebenswert, in der virtuellen Welt sollte sie aber noch ein bisschen zulegen.

  1. Mag das vielleicht auch an meinem neuen Firefox3 liegen? Ist der zu fortschrittlich für die Jungs von der Kieler Woche? []
  2. Obwohl ich auf der Seite (hamburger-dom.de) wenigstens schnell einen Lageplan finde… []

Was ist ein RSS-Feed? Oder soll ich doch Mails versenden?!

Schon komisch, auch ich versuche jeden den es interessiert von RSS-Feeds zu überzeugen, aber nicht jeder sieht die Einfachheit und die bestechende Bequemlichkeit des Ganzen. Gerade für Menschen die nicht computer-affin sind, ist der Weg zum RSS-Feed doch ein recht schwieriger. Partickhat mal einen kleinen Text zusammengefasst, der die Vorteile des RSS darstellt, auf den ich hier verweisen möchte: Was ist ein RSS-Feed? | neunzehn72

Da aber da nun das Problem bekannt ist, dass viele mit RSS-Feeds nicht umgehen können, wollen oder einfach kein Interesse besteht, habe ich sowohl für diesen, als auch für den Blog housetunez.de ein Plugin installiert, welches Benutzern/Lesern eine Nachricht schickt, sobald ein neuer Artikel eingestellt wurde. Der Vorteil dabei ist, dass die Benutzer sich keine neuen Verhaltensweisen aneignen müssen, denn E-Mails abrufen macht ja (fast) jeder mindestend einmal täglich.

Der registrierte Besucher kann unter verschiedenen Optionen wählen:

  • Welche Kategorien sollen abonniert werden?
  • Sollen neue Kategorien automatisch abonniert werden?
  • HTML oder Text-Mails?

Leider ist das Plugin noch nicht ganz ausgereift, sodass keine Mails versendet werden, wenn man „auf Vorrat schreibt„. Man also Beiträge zu einem bestimmten Termin online gehen lässt und man dazu den Timestamp verändert. Diese Beiträge werden von dem Plugin übergangen. Das Problem ist aber bekannt und soll in der nächsten Version behoben sein.

Link zum Plugin: http://subscribe2.wordpress.com/

Also probiert die Funktion einfach aus.

Registriert Euch und verwaltet Euer Abo oder abonniert hier den gesamten Blog: