Eine neue Religion ist entstanden

Wenn ich sonst über neue Religionen spreche oder schreibe, dann kommt in der Regel die Firma Apple irgendwo in dem Artikel vor. Das soll hier aber anders sein, denn es geht um eine echte, wirklich anerkannte, neue Religion und nicht um das Geschäftsgebaren eines Konzerns, dessen Strukturen und Kommunikation einer Religion gleich kommt.

„Eine neue Religion ist entstanden“ weiterlesen

Moleskine ist voll – es lebe das Moleskine

Ein volles und gebrauchtes Moleskine

Mein erster (erstes) Moleskine ist voll.1 Um dieses Mal nicht mit Gaffa-Tape das Buch zu verschandeln, habe ich mir einen Stiftehalter gekauft. An diesem kann man seinen Stift direkt am Moleskine transportieren und hat beides immer griffbereit. Und nun ist die Frage, wie ich mein neues strukturieren soll oder ob ich  es überhaupt strukturieren sollte. Bisher habe ich einfach immer alles sequentiell hineingeschrieben. Ein kläglicher Versuch, eine ToDo-Liste zu integrieren scheiterte.

Neuer Moleskine mit Stifhalter

Eigentlich ist das Buch nichts anderes als eine mobile Eingangsbox – ich notiere alles was ich nicht vergessen will oder für merkenswert erachte. Zu Hause wird dann alles dahin übertragen, wo es hingehört. Adressen ins Adressbuch, Termine in den Kalender, Bücher und DVDs auf den Wunschzettel und Aufgaben in RTM. Somit sehe ich noch keinen Grund, eine Struktur im Moleskine aufzunehmen.

Wie habt ihr Euer Notizbuch strukturiert oder schreibt ihr auch nur von vorne nach hinten etwas rein? Habt ihr überhaupt ein Notizbuch?!

  1. Ist Moleskin maskulin, feminin oder neutrum? []

Ich hab‘ eine Mütze auf!

Ich selbst habe das neue Buch von Joscha (noch) nicht gelesen, aber ich bin mir fast sicher, dass ich mich auch dieses Mal wieder köstlich amüsieren werde! Da nun Joscha auch im 21. Jahrhundert ankommt, hat er zu seinen Cartoons einen Clip produzieren lassen. Ob es sich dabei um eine Eintagsfliege handelt oder wir nun des Öfteren damit verwöhnt werden, entzieht sich meiner Kenntnis.

Für alle die Joschas Humor nicht kennen, die seien gewarnt, denn die Komik erschliesst sich hin und wieder erst beim mehrmaligen lesen und/oder gucken. Wer aber an dem Video Gefallen gefunden hat, der kann sich ja mal die Seite von Josha angucken, auf der er mehrere hundert Cartoons veröffentlicht hat. Wenn man nach 10 – 20 Cartoons immer noch nicht laut lachen muss, für den sind die Strips einfach nichts 😉

[vimeo 1673483]

Neues Gefühl am Rechner

Vectorcell2Heute habe ich mich mal wieder ablenken müssen… (Ja ich weiß, ich sollte an der Lehrprobe arbeiten, habe ich ja auch schon 😉 ) Da kam mir dann aber dieses Paket über den Weg gelaufen und ich habe alles bei mir installiert und entpackt, und muss sagen, es macht einen richtigen schönen Eindruck. Nur das KBFX-Thema habe ich weggelassen, da ich mich nicht an das Menü gewöhnen kann und ich „Start-Menü“ als solches nur selten benutze. Meine Programme starte ich in der Regel mit alt+f2. Das geht schneller und ich muss die Finger nicht von der Tastatur nehmen. 😀

So und nun wieder an die Lehrpobe…

Schöne neue Welt | bezahlen mit dem Fingerabdruck

Schäubles Fingerabdruck | www.ccc.de 30.03.2008Wir sind so langsam aber sicher in der Zukunft angekommen…1 Mittlerweile kann man mit einem Fingerabdruck bezahlen, seinen Computer sperren und auf den neuen Pässen sind auch zwei drauf. Der Fingerabdruck nimmt augenscheinlich immer mehr Platz in der Gesellschaft ein. Zum einen zum bezahlen und zum anderen, um eine Person eindeutig zu identifizieren. Klingt ja auch logisch, denn der Fingerabdruck ist bei jedem Menschen anders und kommt nur einmal auf der ganzen Welt vor. Nun gut, ähnlich verhält es sich auch mit einem Fussabdruck, einem Ohrabdruck, der Färbung der Iris, dem genetischen Code etc. Somit könnte man auch einen Fussscanner in Läden einbauen oder zum bezahlen einen Tropfen Blut zu Analyse da lassen.2

Dass ein Fingerabdruck aber nicht die sicherste Möglichkeit ist zu bezahlen, zeigt diese Reportage der Sendung plusminus von der ARD. Was der Bericht der ARD nicht erzählt, wird hier vom CCC genauestens erklärt. So kann man sich schnell und einfach den Fingerabdruck seiner Wahl herstellen. Wer aber zu faul ist, erst nach Abdrücken an Flaschen, Gläsern und Tassen zu suchen, dem kann geholfen werden. Der CCC bietet das Negativ des Fingerabdrucks von W. Schäuble zum Download an. Mit dieser Vorlage kann man sich seinen eigenen Schäuble-Finger basteln und sich hier und da als Dr. Wolfgang Schäuble ausgeben. Lustig, nicht wahr?!

Mit dieser Aktion will der CCC auf die Unsicherheit und den Wahnsinn aufmerksam machen, der immer mehr von den Regierungen auf unserer Welt initiiert werden.

  1. Gut das liegt vielleicht auch an der Linearität der Zeit, aber das ist dann mehr ein physikalisch/philosophisches Problem. []
  2. Ginge sicherlich auch mit anderen Körperflüssigkeiten, der Fantasie sind da keine Grenzen gesetzt, aber das möchte ich hier nicht weiter ausführen. []