Hausarbeit – sie nähert sich dem Ende

Meine Pflichtseitenzahl habe ich nun voll1 und die Arbeit liegt bei der ersten Ausbildungslehrkraft zum Korrektur lesen. Mal sehen, wie viele Hauer ich dieses Mal reingehauen habe. Wenn jemand wissen will, was ich für ein Gefühl habe, dann gibt’s meinen Standardspruch: „Ich gebe mein Bestes – benoten tun die Anderen.

Die letzten Tage vor den Ferien, sind sehr stark von gemeinsamen Frühstücksorgien geplagt, da ja im Prinzip jeden Tag eine Berufsschulklasse den letzten Tag hat. Ich glaube, nach dieser W0che werde ich mal wieder 10 Kilogramm zugenommen haben. 🙂 Mal sehen, vielleicht schaffe ich es in den Ferien ja mal, den Jog-Map-Zähler zu erhöhen 😉

  1. Über die Tatsache, dass die Stylesheet-Vorgaben keine Ränder definieren, sind die Pflichtseiten auch sehr anpassbar. []

Hausarbeit in Körperpflege

Ich schreibe gerade an meiner zweiten Hausarbeit zum zweiten Staatsexamen1 in der Fachrichtung Körperpflege. Der Titel lautet: „Selbstverantwortliche Planung und Durchführung einer Schulung zu einer Lernsituation zum Themenbereich Rasur und Bartformung„. Oha! Das ist mal wieder ein Titel 😉 Aber er trifft ziemlich genau das, was ich vorhabe.

Der Unterricht geht von einer Lernsituation im Lernfeldunterricht aus: Der Chef eines Salons will im Zuge der wirtschaftlichen Lage sein Angebot erweitern. Die Mitarbeiterinnen (hier Schülerinnen) sollen eine Schulung zum Thema Rasur und Bartformung vorbereiten und die anderen Kolleginnen schulen.

Am Ende der Einheit führen die Schülerinnen des ersten Lehrjahres diese Schulung wirklich durch. Da ich es aber nicht für sinnvoll hielt, dass sie sich gegenseitig schulen – denn sie haben ja alle eine Schulung mit den gleichen Inhalten vorbereitet – wird sie im zweiten Lehrjahr stattfinden. Die Schülerinnen und Schüler im zweiten Lehrjahr haben diesen Themenbereich nicht in der Schule bearbeitet und werden es auch nicht. Für diese gilt noch der alte Rahmenlehrplan, der das Themengebiet nicht vorsieht.

Das war auch Ansporn für die Schülerinnen der Unterstufe, sich intensiv mit dem Thema zu beschäftigen. Den Schülerinnen und Schülern „über ihnen“ etwas beizubringen, was diese noch nicht kennen, manifestiert die Verantwortung für die Erarbeitung der Schulung.

Den komplexen Themenbereich der Rasur und Bartumformung erarbeiten sich die Schülerinnen in einem Gruppenpuzzle. Dieses ist über mehrere Sitzungen angelegt und wird von mir begleitet. Da es eine der ersten Arbeiten der Klasse in einem offenen/offeneren Unterricht ist, interveniere ich als Lehrkraft an bestimmten Stellen immer wieder und versuche so, die Selbstverantwortung zu fördern.

Mal gucken, was bei der Einheit rauskommt.

  1. Jaha – in Schleswig-Holstein schreiben wir zwei… Beide über 15 Seiten. []

Zweite Hausarbeit zum zweiten Staatsexamen

Status quo

Wie ich ja schon zwitscherte bin ich gerade dabei, die Unterrichtseinheit für meine zweite Hausarbeit vorzubereiten. Das Ganze findet dieses Mal in einer Unterstufe der Friseur-Auszubildenden statt und hat das Thema „Bärte/Rasur im offenen Lernprozess“.1

Die Schülerinnen stellen sich zu einer von mir vorgegebenen Lernsituation Fragen, die sie anschließen selbstständig in einem Gruppenpuzzle erarbeiten.

Diese Vorbereitung ist im Moment die Hölle, da die komplette Einheit bis ins Detail vorausgeplant sein muss, damit die Schülerinnen während der Erarbeitung auch wirklich selbstständig arbeiten können.

Methodenpool

Weil ich ja noch nicht richtig ausgelastet bin, habe ich mir eine Möglichkeit überlegt, wie ich meine gesammelten methodischen Eindrücke, Erfahrungen und Tipps aus dem Referendariat katalogisieren kann. Denn immer alle vollen Moleskines mit herumschleppen, in denen die Erfahrungen notiert sind, scheint mir nicht im Sinne des Erfinders 😉 Dazu aber mehr Informationen, wenn ich wieder mehr Zeit habe. Jetzt geht blibo wieder aus und OOo wieder an…

  1. Das ist ein Arbeitstitel und kein fertiger Titel der Hausarbeit. []

Dienstfreie Zeit

So wie sich das gehört, wird der Beamte in seiner dienstfreien Zeit (aka Ferien) krank. Gleich am Montag wachte ich mit Halsweh auf und startete mit erhöhter Temperatur in den Tag. Dennoch muss einiges an Arbeit geschafft werden, was die letzten Wochen liegen geblieben ist. Damit ich nichts vergesse, habe ich alles fein säuberlich bei rememberthemilk notiert und kann mich nun durch den Wust graben.

Unterrichte müssen reflektiert, Mappen aufgeräumt und neue Einheiten geplant werden. Dabei ist nicht nur der „normale“ Unterricht im Blick, sondern auch die anstehende zweite Hausarbeit in Körperpflege. Fachliches Thema wird hier ganz grob „Bärte“ sein, welches durch kooperative und selbstorganisierte Lernformen unterrichtet werden soll.1

Die letzte Hausarbeit zum Thema „Poetry Slam“ war ein voller Erfolg und herhöht weiter den Leistungsdruck.

Ich gebe nach wie vor mein Bestes und lasse die Anderen benoten.

  1. Wobei das Wort unterrichten im Fall vom SOL (Selbst Organisiertes Lernen) aus der Sicht der Lehrkraft nicht den Nagel auf den Kopf trifft. []