Drupal oder Plone?

Heute war mal wieder ein Webseiten-Treffen. Ich berichtete bereits darüber, dass unsere Schule eine neue Homepage braucht, bzw. bekommen wird und ich im Team derer bin, die das Ganze technisch umsetzen werden. Nach den Anregungen, die ich hier im Blog bekommen habe, haben wir uns heute darauf geeinigt, dass wir die Seite entweder mit Drupal oder Plone machen werden. Es werden nun Testumgebungen eingerichtet, um die Systeme zu vergleichen. Das nächste Treffen ist in die Weihnachtsferien gelegt worden – mal sehen, ob wir für die Arbeit Ermäßigungsstunden bekommen werden 😉

Eine neue Schulhomepage

Meine Schule ist ja nun mit zwei anderen zusammengelegt worden und zu Beginn des neuen Jahres werden wir ein Regionales Berufsbildungszentrum. Damit einhergehend soll eine Internetpräsenz geschaffen werden, die die 14 Abteilungen, über 250 Kollegen und Kolleginnen und die 5000 Schülerinnen und Schüler unter einen Hut bekommt. Um es kurz zu machen: Wir brauchen eine eierlegende Wollmilchsau als CMS.

Leider fällt mir kein gutes Allround-System ein. Gestern habe ich tikiwiki entdeckt und das scheint recht vielversprechend zu sein. Aber ist im Backend hat es mich noch nicht überzeugt.

In meine bisher gedankliche engere Wahl kommen WordPress als buddypress oder eben beschriebenes tikiwiki oder Typo3 als Alleskönner…

Welche Software nutzt Ihr für Eure Schule? Welche Erfahrungen habt ihr gemacht? Was wird wirklich von den Funktionen, die ein CMS bietet genutzt? Nutzen auch andere Kollegen und Kolleginnen die Plattform oder bleibt alles an den Admins hängen 😉