[Stöckchen] Re: Dinge auf die ich voll abfahre …

Mein erstes Stöckchen und das ist gleich sooo initm…:D Ersteinmal Danke an Phpaws…

10 Dinge die mir wichtig sind

  1. Meine Freundin (die im Moment immer soooooooooooo weit weg ist)
  2. Meine Familie
  3. Freie Bildung – Gibt es immer weniger…
  4. Freie Meinungsäußerung
  5. Meine 1210er und somit Musik
  6. Internet
  7. Freie Software
  8. Der Buddha in mir 8)
  9. Lesen zu können und zu dürfen.
  10. Mein Hund, den ich noch nicht habe 🙂

Und ich gebe das Stöckchen mal weiter an ritman, wenn der für sowas überhaupt den Kopf frei hat.

Physiker anwesend?

Man hört ja immer wieder schlimme Dinge über die Mobiltelefone und deren Strahlungsfähigkeiten, aber wie ernst ist es damit wirklich? Über Telepolis bin ich auf ein Video gestoßen, welches mich doch ein bisschen beunruhigt.

[youtube lg_dyD0Nsjw]

Wenn das wirklich so funktioniert, dann überlege ich für die Kommunikation über weite Entfernung, wieder Telegramme zu schicken. Meine ernste Frage nun an die Leser dieses Blogs:1

Ist das eine Fälschung oder lassen vier Mobiltelefone den Mais in dieser Form brutzeln?!

Man soll Informationen aus dem Netz immer kritisch betrachten und da die Heimrechner der heutigen Zeit mittlerweile schon in der Lage sind, Bilder zu liefern die auf Anhieb nicht von der Realität zu unterscheiden sind, bin ich nicht sicher ob ich den vier (fünf – inkl. Kameramensch) asiatischen Kollegen glauben soll…

Die Kameraführung ist für mich irgendwie absichtlich wackelig, ähnlich stümperhaft wie in Blair Witch Project, sodass man vermuten kann, dass ein „Hobbyfilm-Charakter“ entstehen sollte. Leider kenne ich mich mit 3D-Software fast gar nicht aus und erst recht nicht mit Kamera-Mapping, somit würde ich mich freuen, wenn hier mal ein paar Spezialisten ihren Senf dazu abgegen würden.

Hier zwei wunderprächtige Beispiele von denen man weiß, dass es im Computer erzeugte Bilder sind, auch wenn man es auf den ersten Blick nicht glaubt.

[youtube njujBq1IvrA]

[youtube WNJ0BgYQQBY]

  1. Ja, Ihr seid beide angesprochen 🙂 []

Hilf mit bei einem Weltrekordversuch…

Die Macher von Firefox, dem wohl erfolgreichsten offenen Browser auf diesem Planeten, wollen nun auch ins Guinness Buch der Rekorde. Sie wollen den „am meisten Downloads einer Software in 24 Stunden“ brechen 😉

Wer mitmachen möchte, der klickt einfach auf den süßen kleinen Fuchs, der so fröhlich aus dem Bildschirm winkt und klickt auf den „Versprechen Sie jetzt!“-Knopf. Danach wird man gebeten, seine E-Mail-Adresse zu hinterlassen. Diese wird, so verspricht es der Beitext, nur für diese Aktion verwendet. Sobald der Firefox3 herunterladbar ist, erhält man eine Mail inkl. Downloadlink. Wenn die Aktion durch ist, erhält man eine weiter E-Mail, die die aktuelle Zahl der Downloads preisgibt und mitteilt, ob der Rekordversuch geglückt ist.

Ich werde den FF3 sicherlich runterladen, aber nicht installieren 😉 Da warte ich dann noch ein paar Tage, bis die Jungs und Mädels von meiner Distribution ein adäquates Paket bereitstellen.

Poetry Slam und alte Kommilitonen

An unserer Schule läuft gerade ein Poetry-Slam-Workshop, leider bin ich da nicht so sehr involviert, da ich in den betreffenden Klassen nicht eingesetzt bin – dennoch finde ich das Ganze sehr interessant. Also gab ich mich der Digistraction hin und begab mich bei youtube auf die Suche nach guten Slam-Videos. Wie durch einen Schicksalsschlag stieß ich auf die Videos eines ehemaligen Kommilitonen aus Hamburg: Thomas  Langkau, der augenscheinlich mittlerweile auch slamt. Hier mal zwei Beispiele, die konträrer fast nicht sein können:

[youtube wZRsqdggHMw]

[youtube -MiMUMU3G74]

@Thomas: Daumen hoch!

Eine neue Tasche muss her…

Meine Schultasche

Die Last des Lehrers

Als Lehrer hat man schon eine schwere Last zu tragen. Nicht nur die Last, der Zukunft von morgen eine gründliche Ausbildung zukommen zu lassen, sondern auch im wahrsten Sinne des Wortes. Laptop, Kopiervorlagen, Bücher, Klassenordner, Magnete, Karten, Metaplan-Gedöns, Stifte, Thermosflasche etc. alles in meiner prallgefüllten Ledertasche. Das ist nicht nur so schwer, dass ich alles 20 Schritte die tragende Hand wechseln muss, sondern auch noch so extrem eng, dass das Schließen der Tasche hin und wieder länger dauert, als das Befüllen der selben.

Daher habe ich nun einen Rucksack bestellt: Wenger Pegasus. Eigentlich wollte ich den ja hier im Citti Park kaufen und den ortsansässigen Einzelhandel unterstützen, aber der Preisunterschied zum Laden (109,-Euro) und zum Preis bei Gimahhot (65,-Euro) war mir dann doch zu eklatant. Nun läuft das Ganze als erste Bestellung von mir über Gimahhot. Ich bin gespannt, wie das läuft und wie lange das dauert.

Der Rucksack machte einen sehr guten Eindruck und ich freue mich schon auf ihn.

LEO-Lehrerkalender

Der Kalender ist endlich angekommen und macht auch einen guten Eindruck. Ich bin gespannt, wie er sich im Alltag macht und ob er meinen Erwartungen gerecht wird.