Wie jetzt? Ins Meer?

Full-scale mock-ups of different ISS modules. This building is amazingly huge. The ISS looks like a giant HabitrailDie Raumstation ISS soll demnächst ja nicht mehr genutzt werden. Da das Teil aber so groß ist, dass man es nicht einfach – wie andere Satelliten und Weltraumkram – als Schrott in der Umlaufbahn der Erde lassen kann, muss man es auf eine andere Art und Weise entsorgen. Die Russen haben auch schon eine klasse Idee…

„Wie jetzt? Ins Meer?“ weiterlesen

Kabel Deutschland – Ich will nichts von Euch!

Liebes Team von Kabel Deutschland,

immer wieder bekomme ich Post von Euch, die ich gar nicht möchte! Bitte helft mit, den Planeten zu retten und sendet mir KEINE Werbung mehr zu. Es müssen dann weniger Bäume gefällt werden, die uns mit  Sauerstoff versorgen sollen. Ich bin an Euren Diensten im Moment nicht interessiert.

„Kabel Deutschland – Ich will nichts von Euch!“ weiterlesen

Lehrerpersönlichkeit vs. Unterrichtskonzepte

Have I ever learned to solve that stuff?  Berlin - Kath. Oberschule Sankt Marien

Bekanntermaßen bin ich ein Verfechter des Kooperativen Lernens. Es ist ein Konzept für Unterricht, dass sich nicht nur innovativen Methoden bedient, sondern allen Unterrichtsformen seine Daseinsberechtigung gibt. Die Frage ist immer, was erreicht werden soll, danach wird die Methode gewählt: „Die Form folgt der Funktion.“ Durch das Konzept soll kein Fachwissen in den Gehirnen der Schülerinnen und Schülern verankert werden. Es werden Kompetenzen geschult, die eine Handlungskompetenz hervorrufen. Soweit so gut.

„Lehrerpersönlichkeit vs. Unterrichtskonzepte“ weiterlesen

Welche Welt wollen wir…

Gerade las ich die Leserbriefe der neuen Psychologie heute und bin an einer Stelle echt ins Überlegen gekommen.

Der Deutsche ist ein Narzisst, ich eben so, da bereits in Kindertagen ein ,,gesunder Grundstein“ dazu gelegt wird. Erfolg ist vor allem der Erfolg des Einzelnen, dieses ganze ,,Gruppen—Team—Arbeit“—Zeug und der sozialpädagogische Schwachsinn bringen nicht den Erfolg, den man sich erhofft.

Boris M., Mainz

Aus: Psychologie heute, Ausgabe März 2011, Seite 7

Als Lehrkraft, die auf dieses „Gruppen-Team-Arbeit“-Zeug steht, es bei Schülerinnen und Schüler fördert und für höchst wichtig erachtet, wenn es um die Bildung einer neuen Generation geht, bekomme ich ein beklemmendes Gefühl bei solchen Aussagen. Welches antiquierte, eingeschränkte und egoistisches Weltbild wird von Personen getragen, die solche Aussagen machen?

„Welche Welt wollen wir…“ weiterlesen