Geheimes EDV-Schulungsvideo aufgetaucht

Ich kenne das noch aus dem Job, in dem ich während des Studiums gearbeitet habe. Hin und wieder funktioniert etwas nicht mit dem Computer und man verlangt NICHT nach Hilfe, aber dennoch erscheint plötzlich ein EDV-Mitarbeiter und will dir bei dem Problem helfen. Dieses beim Schockwellenreiter aufgetauchte Schulungsvideo zeigt, wie sich die EDVler in einem solchen Fall zu verhalten haben.

„Geheimes EDV-Schulungsvideo aufgetaucht“ weiterlesen

CD-Rom-Laufwerk wird nicht erkannt

Meine Schwester war mal wieder im Fernsehen zu bestaunen. Da ich einen DVB-T-Empfänger habe habe ich die Sendung aufgenommen und wollte ihr nun eine DVD mit der Sendung zukommen lassen. Gerade als die Iso-Datei für die DVD fertig war und gebrannt werden sollte erschien folgendes Bild auf meinem Bildschirm:

screenshot_036

Ein schneller Blick unter den Schreibtisch zeigte mir aber, dass niemand mein Laufwerk entwendet hatte. Es befand sich, wie vermutet, im obersten Schacht des Rechners. Das Einlegen von CDs, DVDs und Rohlingen brachte kein aufpoppen eines Fensters, welches mich fragt, was es mit dem Medium tun solle.

Ein Blick in

/media/

zeigte mir, dass sowohl cdrom als auch cdrom0 vorhanden sind.

% ls -lh /media/cdrom
/media/cdrom -> cdrom0

% ls -lh /media/cdrom0
insgesamt 0

Aber keines der beiden Einträg verweist auf ein device. Ich finde komisch, habe aber a) keine Ahnung, warum das so ist, ich habe doch gar nichts Schlimmes am Rechner gemacht und b) keine Ahnung, wie ich das wieder hinbekomme. Meine Schwester wartet doch auf die DVD…

Zum Thema auf ubuntu-users.de geht es hier lang.

Edit

Das BIOS erkennt das Laufwerk, aber es kann nicht davon gebootet werden. Kabel stecken alle und sehen in Ordnung aus.1 Das Laufwerk macht eigenartige Geräusche, wenn es sich dreht. Mal sehen, ob ich es morgen ausbaue und mal zum EDV-Händler meines Vertrauens gehe.

Edit 2

Nachdem das Laufwerk beim Händler war, die mir sagten, dass alles i. O. wäre und ich das Laufwerk wieder eingebuat habe, geht wieder alles wie ’ne Eins… Nicht Fragen… 😉

  1. Ich weiß, ich habe keinen Röntgenblick und kann somit keinen Kabelbruch mit bloßem Auge feststellen. []

Drupal oder Plone?

Heute war mal wieder ein Webseiten-Treffen. Ich berichtete bereits darüber, dass unsere Schule eine neue Homepage braucht, bzw. bekommen wird und ich im Team derer bin, die das Ganze technisch umsetzen werden. Nach den Anregungen, die ich hier im Blog bekommen habe, haben wir uns heute darauf geeinigt, dass wir die Seite entweder mit Drupal oder Plone machen werden. Es werden nun Testumgebungen eingerichtet, um die Systeme zu vergleichen. Das nächste Treffen ist in die Weihnachtsferien gelegt worden – mal sehen, ob wir für die Arbeit Ermäßigungsstunden bekommen werden 😉

Yay! Das zweite Staatexamen liegt hinter mir

Jep, richtig gelesen. Das zweite Staatsexamen habe ich nun auch erfolgreich hinter mich gebracht. Und was soll ich sagen? Es hat gar nicht weh getan. Naja gut, ein bisschen, im Vorfeld… 🙂

Ich freue mich jetzt darauf, in erster Linie weiterhin guten Unterricht zumachen, Dinge auszuprobieren und vor allem, unabhängiger handeln zu können. Froh bin ich auch, dass ich nun wieder mehr Zeit für meine Frau, Familie und Freunde habe und nicht ständig ein schlechtes Gewissen haben muss, wenn ich mal nicht am Schreibtisch sitze.

Auch hier werden nach und nach mehrere Artikel zu lesen sein. Die Blogosphäre hat mich also wieder!

Ich lebe noch…

Ich wollte mich nur mal hier melden und somit zeigen, dass ich noch lebe. Leider komme ich nicht dazu zu bloggen, da ich den Popo voll Arbeit habe. Anfang Dezember ist das zweite Staatsexamen an der Reihe und da ist noch einiges vorzubereiten.

Drei Fragezeichen

Seit dem letzten Beitrag war ich bei den Drei Fragezeichen live in Kiel. Es war super! Eine Mulitmediashow, die es in sich hatte. Das letzte Mal als ich Oliver Rohrbeck sah, war das in einem kleinen Kreise auf der Cap San Diego in Hamburg. Die vollbesetzte Sparkassen Arena in Kiel war somit ein Kontrastprogramm 😉

Dänemark

Letzte Woche war ich von der Schule aus an zwei Tagen in Dänemark und habe dort eine Betriebsbesichtigung gemacht und eine Handelsschule besucht.Auch wenn die ersten Eindrücke beeindruckend waren -da alles neu, sauber, ordentlich und geregelt war- ist sicherlich nicht alles Gold, was glänzt! Eine Erfahrung war es auf jeden Fall und man nimmt Anregungen für sich und seinen Alltag mit.

Das war ein Status Quo und jetzt bin ich wieder arbeiten! 😀