Zahlen visualisieren

WeltkarteIch mag es, wenn Zahlen visualisiert werden. Man kann sich dann -im wahrsten Sinne des Wortes- ein echtes Bild von den Zahlen machen. Nun habe ich eine Visualisierung gefunden, die mich im Endeffekt nur wütend macht. Es wird gezeigt, wann und wo auf der Erde Atombomben gezündet wurden und welches Land dafür die Verantwortung trägt.

Bevor nun voreilig auf den Play-Button des Videos gedrückt wird: Was meinst Du, wie viele Atombomben wurden auf der Erde von 1945-1998 gezündet?

http://www.youtube.com/watch?v=9U8CZAKSsNA

(via: http://memolition.com/2013/10/16/time-lapse-map-of-every-nuclear-explosion-ever-on-earth/)

Autor: MAWSpitau

Das wichtigste im Leben ist die Zeit. Leben heißt, mit der Zeit richtig umgehen.

3 Gedanken zu „Zahlen visualisieren“

  1. Die Frage ist ernst gemeint, nicht wahr? Schade!

    Dann werde ich das für den Einen oder die Andere, erklären: Mich macht es wütend, dass die Menschheit, obwohl sie weiß, welche Gefahren von den Waffen ausgeht, die in der Regel „nur“ getestet werden, nicht in der Lage ist, Abstand davon zu halten, diese Tests durchzuführen und immer mehr und mehr den Raum, in dem wir als Menschen leben können, so zu verändern, dass wir nicht mehr darin leben können oder es nicht mehr lebenswert ist, darin zu leben.

    Ich freue mich, weitere Fragen und Anregungen beantworten zu dürfen.

  2. Oh, welch Missverständnis! Man sieht mal wieder, wie wichtig Kommunikation im Großen und im Kleinen ist.
    Der von dir angesprochene Sachverhalt zum Einsatz von Atombomben war und ist für mich selbstverständlich verurteilenswert. Beeinflusst durch deine Überschrift (Zahlen visualisieren) und den Satz „Nun habe ich eine Visualisierung gefunden, die mich im Endeffekt nur wütend macht“ ging ich davon aus, dass dich die Art der Visualisierung aufregt: verfälschte Darstellung, mathematische Unkorrektheiten o. ä.
    Da ich das Video schon vorher kannte und mich ebenfalls beeindruckte, wollte ich etwaige Ungenauigkeiten hinterfragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.