Ich hab‘ ein Smartphone!

Nach einigem Hin und Her habe ich mich dazu entschieden, auch unter die Smartphonebesitzer zu gehen. Natürlich kam bei mir kein iPhone in Frage und somit trage ich nun ein Galaxy S2 von Samsung (AmazonPartnerNet-Link) mit mir herum.

Alles ist neu

Für mich ist es das erste Mal, dass ich mit einem Smartphone in Berührung gekommen bin. Bisher hatte ich eben nur Mobiltefone, mit denen man telefonieren und SMS versenden konnte. Nun eröffnet sich aber eine total neue Welt, denn ich habe von überall aus Zugriff auf das Wissen der selbigen.

Ich habe mich für das Galaxy S2 von Samsung entschieden. Erst nachdem meine Kaufentscheidung gefallen war, wurde mir bewusst, dass es sich dabei wohl um das derzeit beste Telefon auf dem Markt handelt.

Die Apps

Großartig sind natürlich die ganzen Applikationen, die auf dem Gerät installiert werden können. Sicherlich gibt es auf dem Markt von Android eine Menge an Krams, den kein Mensch braucht. Aber das Installieren und Deinstallieren geht super gut. Wie man es eben von Linux gewohnt ist. Hier und da muss man dann mal das „home„-Verzeichnis von Balast befreien, aber das geht mit den entsprechenden Applikationen wunderprächtig.

Welche Applikationen ich nun regelmäßig benutzen werde, das kann ich noch nicht mit Gewissheit sagen, aber für den Unterricht scheinen einige Schmankerl dabei zu sein. Wenn sich diese tatsächlich etablieren sollten, dann werde ich darüber bestimmt Artikel verfassen. Das kann aber noch eine Weile dauern, da jetzt erstmal eine unterrichtsfreie Zeit (aka Sommerferien) vor der Tür steht und somit die Erfahrungen nicht gemacht werden können.

Stromfresser

Was ich aber bereits jetzt merke ist, dass das Gerät ordentlich Strom frisst. Wenn man den ganzen Tag WiFi laufen hat, Musik hört oder mal mit Google-Naivgation durch Kiel brettert, dann muss es schon recht früh wieder an die Buchse. Bisher musste ich es mindestens einmal am Tag aufladen. Das bin ich von meinen anderen Mobiltelefonen nicht gewohnt, diese wurden aber auch nicht so stark beansprucht.

Autor: MAWSpitau

Das wichtigste im Leben ist die Zeit. Leben heißt, mit der Zeit richtig umgehen.

4 Gedanken zu „Ich hab‘ ein Smartphone!“

  1. Ist halt ein kleiner Computer. Von einem Netbook kann man leider auch noch keine 24 Stunden Laufzeit erwarten. Bin mit Android sehr zufrieden und als Linuxer kommt einem vieles bekannt vor (inkl. dem rooten 😉 habe allerdings nicht so ein mächtiges Gerät.

    Wo ich das Google Reader Icon im Screenshot sehe, wenn Du viele Feeds abonniert hast ist newsrob eine sehr praktische Alternative finde ich.

    1. Danke für den Hinweis. Ich habe newsrob probiert, aber irgendwie hat es die Artikel nicht richtig heruntergeladen. Bin noch immer auf der Suche nach einem guten Feed-Reader für Android.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.