Der Sonntag ist… wird heilig.

Projekt 52 - Meine Süchte - Konna E


Nicht selten kommt es vor, dass ich auch Sonntags fünf Stunden oder mehr am Schreibtisch sitze und arbeite. Das soll sich nun ändern.

Irgendetwas ist ja immer“ – Getreu diesem Motto hat der Lehrer immer etwas zu tun. Ein Unterricht kann vorbereitet werden, eine Klausur könnte korrigiert werden, ein Film muss noch gesichtet werden, eine Präsentation muss vorbereitet werden etc. Aber auch ein denkender Geist braucht ab und an eine Pause, um sich von der Arbeit zu erholen. Außerdem kann das Gehirn in Denkpausen richtig gut arbeiten, indem es neue Verknüpfungen festigt – das nur am Rande!

Sonntag ist Familientag

Nun habe ich mir zum Ziel gesetzt, sonntags nicht mehr für die Schule zu arbeiten. Mein Deutsch-Mentor während des Referendariats hat das bei sich schon lange etabliert. Auch wenn ich diese Einstellung insgeheim komisch fand, kann ich sie jetzt verstehen. Auf Dauer will ich mehr Zeit mit meiner Frau und meiner Tochter verbringen können.

mth.House

Um dieses Ziel zu erreichen, muss ich weitere einschneidende Entscheidungen treffen. Eine dieser Entscheidungen ist es, meine Tätigkeit als DJ bei mth.House aufzugeben. Diese Entscheidung fällt mir nicht leicht.

Seit mehreren Jahren bin ich fester Bestandteil des Residentteams bei mth.House. Dort hat sich meine Sendung housetunez etabliert, die jeden Samstag von 12-1400 lief. Diese Zeit zerstört so ziemlich jede Samstagsplanung. Überlegungen ob man die Sendung nicht auf einen anderen Tag und einem anderen Termin legen könnte, zeigten mir, dass ich die Sendung zwar umlegen könnte, aber nicht will. Die zwei Stunden die ich live auf Sendung war, möchte ich  demnächst anders nutzen. Zum Beispiel um mit meiner Tochter auf dem Boden zu liegen und zu toben…

Durch die Brutto drei Stunden, die ich dadurch mehr habe, kann ich Unterricht schon samstags nach oder vorbereiten, so dass ich diese Zeit am Sonntag mehr zur Verfügung habe.

Samstags arbeiten

Nun kann ich den Samstag nutzen, um schulische Dinge zu erledigen. Er ist nicht mehr durch das Auflegen zersprengt. Ob das aber des Rätsels letzter Schluss ist, um den Sonntag frei zubekommen, das wird die Zukunft zeigen. Wichtig ist für mich, dass meine Planung nun so erfolgen muss, dass ich sonntags einfach freihalte. Das hört sich einfacher an, als es sein wird. Durch die Osterferien habe ich nun einen Schlussstrich ziehen können, der mir verhilft neu durchzustarten.

Schaun‘ mer mal…

Autor: MAWSpitau

Das wichtigste im Leben ist die Zeit. Leben heißt, mit der Zeit richtig umgehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.