Endlich Alternative zu Amarok2

Wer schon mehrere Jahre mit KDE unterwegs ist, der wird sicherlich -ebenso wie ich- ins Kopfkissen geweint haben, als raus war, das Amarok1.4 von Amarok2 abgelöst wurde. Amarok2 war und ist immer noch nicht mehr und nicht weniger als eine Software im Beta-Stadium. Viele unschlagbare Funktionen aus Amarok1.4 sind unter den Tisch gefallen lassen worden. Dafür kommt Amarok2 nun mit einen extravaganten Layout daher nervt aber nur rum, wenn es um die eigentlichen Funktionen geht.

Heute habe ich auch Ubuntuxx gelesen, dass es einen Port von Amarok1.4 gibt. Yiha!!! Endlich mal eine gute Nachricht! Das Entwicklerteam stellt auch ein ppa für ubuntu zur Verfügung. Um an clementine (so nennt sich der Port) zu kommen einfach folgende Zeilen in einer Kommandozeile eingeben:

sudo apt-add-repository ppa:riccetn/clementine
sudo apt-get update
sudo apt-get install clementine

Und schon kann es im Amarok1.4-Feeling losgehen!

Selbstmanagement und ich…

Seit einiger Zeit bin ich dabei, für diesen Blog eine Reihe zum Selbstmanagement vorzubereiten. Dabei wird es nicht darum gehen, dass ich den heiligen Gral vorstelle und darstelle, wie man sich selbst und seine Zeit managen muss. Es geht vielmehr darum, wie ich den schulischen Alltag manage, welche Systeme ich nutze und welche Tools mir dabei helfen. Gerade in der Zeit, in der ich das Ganze vorbereite, kommt heute die Ausbildungskoordinatorin auf mich zu und fragt mich, ob ich nicht einen Vortrag zum Selbstmanagement für die Referendare machen möchte, denn diese hätten sie darauf angesprochen.

Wow – cool! Diese Einladung nehme ich natürlich sehr gerne an!

Konferenzen in nur 22 Minuten

In Schule gibt es ja allerhand Konferenzen, Fachgruppsitzungen, Abteilungsmeetings und einen Haufen andere Besprechungen. Leider mache ich immer wieder die Erfahrung, dass diese Besprechungen eher ungünstig bis gar nicht vorbereitet sind und dadurch unheimlich viel Zeit verloren geht.

Eine Klasse Methode um Meeting wirklich produktiv zu gestalten, habe ich in einem Video entdeckt. Dieses Video geht nur 5 (in Worten: fünf) Minuten und zeigt eindrucksvoll, wie man Besprechungen in nur 22 Minuten abhalten kann. Ob das wirklich funktioniert, dass weiß ich nicht, denn dazu müssten ja einige Rahmenbedingungen geschaffen werden, die dann doch eher unwahrscheinlich erscheinen.

Kolleginnen und Kollegen müssten alle regelmäßig ihre dienstliche E-Mail-Adresse abrufen, relevante Nachrichten lesen und pünktlich zu den Besprechungen erscheinen. Aber das weiß ich aus eigener Erfahrung, dass das nicht immer geht, wenn Schülerinnen und Schüler etwas von einem wollen oder es Probleme gibt. Dennoch sollte man mit der Besprechung anfangen, wenn die Zeit erreicht ist und nicht erst, wenn alle da sind.

„Konferenzen in nur 22 Minuten“ weiterlesen

Legalisierung von Drogen

Vor drei Jahren habe ich hier mal einen Beitrag geschrieben, der das Thema der Legalisierung von Drogen ansprach. Als Lösung der Drogenproblematik kamen nur zwei Wege in Betracht:

  1. Alle Drogen und süchtig machenden Substanzen verbieten.
  2. Alle Drogen und süchtig machenden Substanzen frei verfügbar machen.

Punkt zwei ist nun ausprobiert worden. In Portugal ist das Konsumieren von Drogen nicht mehr strafbar. Auch wenn viele einen Drogentourismus erwarteten und der Meinung waren, es würden mehr Menschen abhängig werden, so ergab dieser Schritt das Gegenteil. Die Kriminalitätsrate sank, viel mehr Menschen sind in der Drogenberatung und wollen sauber werden und ein Drogentourismus blieb bisher auch aus.

Ein Erfolg auf der ganzen Linie! Auch wenn man es fast nicht glauben mag. Mehr zum Thema in dieser BBC-Reportage:

„Legalisierung von Drogen“ weiterlesen

Refait – Fußball nachgestellt

Wenn von einer Aufzeichnung eines Fußballspiels die letzten fünfzehn Minuten Szene für Szene in einem urbanen Umfeld nachgedreht wurden, dann ist das ein Video für die Kategorie „Menschen mit zu viel Zeit„.  Viel Spaß mit dem Fußballspiel Deutschland-Frankreich bei der WM von 1982 in Spanien.

„Refait – Fußball nachgestellt“ weiterlesen