Neuen Referendaren Rede und Antwort gestanden

Meine ehemalige Studienleiterin bat mich, heute nach dem Unterricht zu ihr zu kommen und den neuen Referendarinnen ein wenig über das Referendariat zu erzählen. Gerne habe ich mich zu der  Gruppe von drei Personen gesellt und von meinen Erfahrungen während des Referendariats berichtet. Die „Neuen“ hatten natürlich viele Fragen, die ich teils besser und teils schlechter beantworten konnte.

In  meiner Rolle als „frischer Lehrer“ habe ich mich wohlgefühlt und konnte so einiges von meinen Erfahrungen los werden. Ich hoffe den Referendaren hat es auch etwas gebracht.

Autor: MAWSpitau

Das wichtigste im Leben ist die Zeit. Leben heißt, mit der Zeit richtig umgehen.

3 Gedanken zu „Neuen Referendaren Rede und Antwort gestanden“

  1. Und hier ist eine der neuen Studienreferendarinnen, denen Du gestern aus Deiner Referendariatszeit berichtet hast. Der gestrige Tag war einfach großartig und ich habe unglaublich viel mitgenommen – und zwar sooo viel, dass ich in der Bahn untätig saß und meinem Gehirn die Gelegenheit gab, alles zu durchdenken.
    Herzlichen Dank! Doris

  2. Hier ist die zweite neue Studienrefrendarin. Mit dem großartigen gestrigen Tag habt Ihr es tatsächlich geschafft mir die Nacht zu verkürzen und ich hab noch angegeben, mir raubt nichts meinen Schlaf. Ab vier Uhr morgens wollte alles raus aus dem Kopf, sogar ein Notizbuch lag beireit. Toll was? Vielen Dank für die vielen Infos und dafür,dass Ihr mir den Glauben an guten Unterricht geschenkt habt. Ich tu mein Bestes. Gruß Dörthe

  3. Hey cool, dass Ihr hierher gefunden habt. Hat echt Spaß gemacht mit Euch zu schnacken. Wie gestern schon gesagt, ihr könnt mich immer kontaktieren, wenn ihr Fragen habt oder Material braucht. Viel Spaß im Referendariat! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.