Probealarm in der Schule

Heute hatte ich meinen ersten Probealarm als Lehrer. Es hat alles gut funktioniert. Meine Schülerinnen und Schüler, die mit mir im Unterricht waren, haben sehr gut reagiert und sind hoch diszipliniert zum Treffpunkt außerhalb der Schule  gegangen.

Mumlig wird das Gefühl dann, wenn man in einer Freistunde liest, dass es in Ansbach zu einer reellen Evakuierung gekommen ist. Ein kurzes Gespräch im Lehrerzimmer ließ die Schlussfolgerung zu, dass es bei uns (eine Schule mit über 5000 Schülerinnen und Schülern) nur eine Frage der Zeit sei, bis Ähnliches auch hier passiert.

Autor: MAWSpitau

Das wichtigste im Leben ist die Zeit. Leben heißt, mit der Zeit richtig umgehen.

2 Gedanken zu „Probealarm in der Schule“

  1. Tja… So ist das als Berufliche Schule in der Landeshauptstadt. Es wurden gerade drei Schulen zusammengelegt und wir haben viele „Teilzeit“-Schüler. Alle die, die sich im Dualen System befinden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.