’ne drei ist doch gut

Nach der Rückgabe einer Klassenarbeit im AVJ1 spielte sich folgender Dialog ab:

Schüler: Herr Spitau, ich hab’ne drei – das ist doch gut, oder?!

Ich: Naja, gut wäre eine zwei. Eine drei ist befriedigend…

Schüler: Yo! Aber wenn ich eine Frau befriedige, dann ist das doch gut, oder?!

Ich:

Ich bin nicht häufig sprachlos, aber die Kausalkette leuchtet doch irgendwie ein 😉

  1. Ausbildungsvorbereitende Jahr []

Autor: MAWSpitau

Das wichtigste im Leben ist die Zeit. Leben heißt, mit der Zeit richtig umgehen.

3 Gedanken zu „’ne drei ist doch gut“

    1. Es handelt sich um eine AVJ-Klasse. Die SuS haben keinen oder einen schlechten Hauptschulabschluss und besuchen uns, um die Wahrscheinlichkeit auf eine Lehrstelle zu erhöhen, indem sie diesen nachmachen wollen.

  1. Ja, so sind sie, wobei das noch nicht einmal ein Phänomen der Hauptis ist, auch Realschüler neigen zu dieser Argumentation und geben sich leichtfertig mit wenig zufrieden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.