Zum Jahresende eine schöne Idee

Irgendwann habe ich den Blog UrbanSketchers.com entdeckt und surfe da mal immer wieder vorbei, um mir die kleinen Kunstwerke anzuschauen. Zum Jahresende hat der Betreiber ein paar Schmankerl zu einem Video zusammenfügt und lässt uns daran teilhaben.

httpvh://www.youtube.com/watch?v=X5n9CDbu3CQ

Via: http://www.urbansketchers.com/2008/12/happy-new-year.html

Kiddies beim Zocken

Wir leben ja in einer Zeit, in der die Kinder zwar spielen, aber in den meisten Fällen alleine vor der Kiste sitzen und man somit die Gesichtsausdrücke und Mimik der Kinder nicht mehr sehen kann. Aber ein Glück, dass es Wissenschaftler und Künstler gibt, die sich der Probleme der Welt annehmen. Hier ein Video aus der Sicht des Fernsehers, bzw. Monitors.

httpvh://de.youtube.com/watch?v=3gu0iu0xwls

Nichts Wildes, aber interessant…

Meine dotties

Heute habe ich mal wieder auf einem Fremdrechner meine Dot-Files gebraucht, damit ich einigermaßen gut arbeiten kann. Ich musste also meinen Laptop hochfahren, das Ganze zippen und dann per E-Mail verschicken. Wer mich kennt, weiß dass ich faul bin und mir das somit schon wieder zu viel Arbeit war. Also werde ich hier kurzer Hand meine dotties.7z hochladen und nun immer daraufzugreifen, wenn ich sie brauche 😉 Wer will kann sich das Archiv auch runterladen, es enthält eine Konfiguration für dis zsh, screen und vim. Die Dateien sind von anderen, mir nicht mehr bekannten Quellen zusammenkopiert und angepasst. Ich bin alles andere als ein Konfigurations-Guru, aber die Teile funktionieren für mich und gut is‘.  😉

Softwarepatente verhindern!

Bei heutigen Durchstöbern meiner netvibes-Ansammlungm, bin ich auf eine Nachricht meiner ehemaligen LUG gestoßen. Der Balista fordert auf, eine Pedition zu unterschreiben, die sich gegen die Software-Patente in Europa einsetzt. Ich kann diese Aufforderung nur unterstützen, denn meiner Auffassung nach kann es nur eine wirkliche Entwicklung geben, wenn es keine Restriktionen gibt, was mit bestimmten Code, Ideen und Gerätschaften gemacht werden darf und was nicht.

Wie unverschämt und kleinkariert die schon eingereichten Patente sind, beschreibt das nebenstehende Bild sehr gut.

Alle hier mit Zahlen gekennzeichneten Applikationen sind Urheberrechtlich geschützt. Ein kleiner Auszug gefällig?

3. Warenkorb: Elektronischer Warenkorb -  EP807891
9. Kreditkarte: Online zahlen mit Kreditkarte -  EP779587
13. Aufträge senden.: Angebote auf Anfrage hin verschicken -  EP986016
14. Lieferung: Sende Waren zum richtigen Abholort des verwendeten
Lieferservice -  EP1181655

Jede der genannten Anwendungen, ist eine Pflichtvoraussetzung für einen modernen Online-Shop und könnte gar nicht ohne bestehen.

Alle Nummern, mit allen Patenten gibt es unter: http://stopsoftwarepatents.eu/.

Mit der Pedition unterschreibt man folgende Aussage, bzw. Forderung:

Wir fordern unsere Gesetzgeber auf

  • Klarstellungen im nationalstaatlichen materiellen Patentrecht vorzunehmen, die eine Softwarepatentierung ausschließen.
  • Erteilte Patente mit Ansprüchen, die durch Programme für Datenverarbeitungsanlagen verletzt werden können, für ungültig erklären.
  • Sich dafür einzusetzen, diese Regeln im europäischen Recht, einschließlich der Europäischen Patentübereinkunft, zu verankern.

Wer meint das Ganze unterstützen zu können, der geht auf http://stopsoftwarepatents.eu/sign/nat/DE/ und folgt seinem Gewissen für eine gerechtere und offenere Welt.

Via: http://www.lug-balista.de/

Es macht den Eindruck, als hätte man verstanden…

Der Bund will schrittweise seine Kommunikation auf das offenen Dateiformat ODF umstellen. Ab Anfang 2010 soll es dann möglich sein, dass der Bund ODF-Dokumente von Bürgerinnen und Bürgern lesen und verarbeiten kann. Ich glaube, dass das die richtige Entscheidung ist und auf lange Sicht ein wirklicher Dokumentenaustausch nur auf der Basis eines freien Formats erfolgen kann.

Irgendwann werden wohl auch doc-Dokumente im Schulalltag der Vergangenheit angehören. So wie es aussieht spielt auch hier die Zeit für eine bessere offenere Welt.

Via: heise online – 02.12.08 – Bund setzt auf offenes Dokumentenformat ODF