Klassenarbeiten und die Noten nach IHK-Schlüssel

Der Notenmacher :)Hier in Kiel (also in Schleswig-Holstein) scheint es üblich zu sein, nach dem Notenschlüssel der IHK seine Tests und Arbeiten zu beurteilen. Dieser Schlüssel geht von 100 Punkten aus, aber leider sind nicht alle Arbeiten auf exakt 100 Punkte zu planen. Eine Umrechnung ist nicht schwer, aber arbeitsaufwendig! Da ich von Haus aus eher faul bin, habe ich mir eine kleine Tabelle gemacht, bei der ich nur noch die Gesamtpunktzahl eintragen muss und der Rest geht wie von Geisterhand.

Da ich ein Verfechter der freien Software bin, kann man hier die Version 0.1 des Notenmachers herunterladen. Sicherlich gibt es noch hier und da etwas zu verbessern, zu verändern oder zu berichtigen, wenn das so sein sollte, einfach eine E-Mail an info (at) herrspitau (dot) de schicken und ich werde sehen, was ich machen kann.

Um den Notenmacher nutzen zu können, sollte man OpenOffice.org installiert haben.

2008-11-28

Eine neue Version des Notenmachers ist online. Leichte Veränderungen in den Formeln und runden auf 0,5 Punkte hinzugefügt. Wieder gilt: Probleme und Anregungen bitte hier als Kommentar schreiben, damit alle was davon haben.

Download “IHK-Notenmacher (odt)” notenmacher.ods – 146-mal heruntergeladen – 22 KB

Download “IHK-Notenmacher (xls)” notenmacher.xls – 197-mal heruntergeladen – 23 KB

Autor: MAWSpitau

Das wichtigste im Leben ist die Zeit. Leben heißt, mit der Zeit richtig umgehen.

13 Gedanken zu „Klassenarbeiten und die Noten nach IHK-Schlüssel“

  1. Heute bekam ich eine Mail, bzgl. des Notenmachers ich veröffentliche Sie hier, damit alles etwas davon haben 😉 Der Name des Senders nicht zu erkennen… Aber bitte ALLE Anrfagen die Ihr zu dem Notenmacher habt HIER stellen, damit alles etwas davon haben und evtl. auch etwas zur Lösung beitragen können. Ich habe den Blog EXTRA so eingerichtet, dass man sich NICHT registrieren muss um Kommentare zu posten, also los!
    —–schnipp—–
    ich habe deinen Notemacher im Internet gefunden und war schwer begeistert. Ich habe meine Arbeiten mit deinem Schüssel korrigiert und bewertet. Allerdings habe ich sie von der Schulleitung nicht genehmigt bekommen, da wir ein anders Wertungssystem haben. Nun meine Frage an dich. Kannst du vielleicht die Datei so ändern, das bei vierzig Prozent die SuS noch ein Ausreichend bekommen. Dann geth es 15 % Schritten weiter aufwärts. Oder es mir zumindest erklären.
    Vielen Dank schon einmal für deine Mühe
    —–schnapp—–
    Jo, das ist mal gar nicht so schwer 😉 Du musst nur Zellen C14 – C29 anpassen. Im Moment sieht C14 so aus: „VRUNDEN((B3*0,9733333);0,5)“. Das bedeutet: „Nimm den Inhalt der Zelle B3 multipliziere diesen mit 0,973 (also erreiche ~97% davon) und runde in 0,5er-Schritten“. Der Faktor 0.973333 ergibt sich aus den Vorgaben des IHK-Schlüssels. Wenn Du Deinen eigenen Schlüssel erstellen willst musst Du nur in den o. g. Zellen die Werte anpassen. Wenn Du, wie in Deinem Fall bei 40% noch eine 4 geben willst, hast Du also 60% auf 12 Noten zu verteilen. Das macht 5%-Punkte pro Noten-, bzw. Teilnotensprung. Dann hast Du aber eine GLEICHMÄßIGE Verteilung der Noten, was beim IHK-Schlüssel nicht der Fall ist. Solltest Du eine gleichmäßige Verteilung wünschen (und so hört es sich in Deiner Mail an), dann lautet die Abfolge von C14 nach C29: 0,95 – 0,90 – 0,85 – 0,80 – 0,75 – 0,70 – 0,65 – 0,60 – 0,55 – 0,50 – 0,45 – 0,40 – 0,29 – 0,20 – 0,10 – 0,00. Die Formel in C14 hieße dann: „=VRUNDEN((B3*0,95);0,5)“.
    Alles klar oder habe ich Dich verwirrt? Wenn Fragen sind, immer her damit 😉

  2. Hallo Marcel,

    vielen Dank für das großartige Tool. Die Excel-Version 0.2 zeigt bei mir leider in fast allen Feldern „#####“ („Die Formel enthält Text, der nicht interpretiert werden kann.“) an und funktioniert nicht. Die 0.1 läuft tadellos. Hast du einen Tipp?

    Danke & Gruß
    Xen

  3. Hi Xen, auf Anhieb habe ich keine Ahnung! Im neuen Excel (das so aussieht, als käme es aus einem Kaugummiautomaten – ich weiß leider die Versionsnummer nicht) funktioniert alles. Welche Version hast Du?! Die Symbolik „####“ entsteht bei OOo NICHT, wenn ein Fehler in der Berechnung stattfand, sondern wenn die Spalten zu schmal sind, um den gesamten Inhalt anzuzeigen. Ziehe die Spalten mal breiter und unter Umständen auch höher… vielleicht ist es ein Schriftengrößenproblem. Probiere das doch mal und melde Dich, wie es Dir ergangen ist.

  4. hallo!
    Das funktioniert echt super! Herzlichen dank!

    aber auch ich habe mit der zweiten Version das oben beschriebene Problem (###…), wenn ich dei Spalten breiter ziehe, steht dort dann „‚Name?“. Das hilft nicht wirklich weiter 😉
    Aber ansonsten: SUPER!

    Danke!
    Viele Grüße
    Katrin

  5. Hallo Karin, hallo Xen,
    ich habe das Ganze nun unter office 2007 testen dürfen und dort funktionierte es alles normal. Welche Office-Version habt Ihr denn?

  6. Wundervoll!!!!
    Ich liebe es und kann es mit allen meinen diversen Versionen benutzen, also egal welchen unserer Rechner ich nutze!
    Herrlich!
    *auf die Knie fall!!!!*
    Danke, kein (ver)rechnen mehr!!!!!!!!!!!
    Mirja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.