podpress nervt im Moment nur noch…

Tja ja, so ist das wenn man „mal eben“ ein Update eines Plugins macht. Bisher habe ich ja keine Probleme mit Worpdress-Plugins gehabt, aber jetzt scheint der Wurm drin zu sein.

podress – never ending story

Ich habe für meinen Podcast auf housetunez.de mich für das Plugin podpress entschieden. In der 8.2er Version machte das Ganze auch einen sehr stabilen Eindruck, aber mit dem Update auf die 8.3er Version fing das Desaster an. Nach der Installation ging gar nichts mehr. Worpdress schmiss einfach eine Fehlermeldung raus und das war es.

Also habe ich wieder einen downgrade auf die 8.2er Version gemacht. Nun kam aber recht zeitig die Nachfolge Version 8.5 raus1, also habe ich auch diese wieder installiert. (Ja ich habe es nicht besser gewusst.) Das Teil hat mir den Bild-Upload zerballert.

Tja Fehler passieren, aber gleich zwei solche Hauer hintereinander… Ich will mal nicht meckern, die machen schon eine ganz gute Software, aber vielleicht sollten sie diese auch ein bisschen besser testen.

8.2 for ever

Ich bleibe jetzt bis auf Weiteres bei der 8.2er Version und harre der Dinge die da kommen.

  1. Keine Ahnung was mit der 8.4er passiert ist, interessiert mich aber auch nicht. []

Autor: MAWSpitau

Das wichtigste im Leben ist die Zeit. Leben heißt, mit der Zeit richtig umgehen.

5 Gedanken zu „podpress nervt im Moment nur noch…“

  1. Danke für den Hinweis. Ich hatte bis jetzt noch gewartet und glaube auch, dass ich noch länger mit dem Update warte. Ein zerschossenens Blog und einen defekten Feed kann ich jetzt brauchen wie den berühmten Nagel im Kopf 😉

  2. habe gerade ein problem mit podpress 8.8… der buttum „add media file“ ist tot d. h. das erweiterungs fenster mit den betreffenden file-angaben taucht ums verrecken nicht auf.
    nun bin ich auf der suche nach einer älterne, guten , stabilen version…kannst du mir deine zur verfügung stellen…evtl. per email? danke für die hilfe…ach ja, solltest du der url folgen zu meiner webseite…sie ist noch im bau…und nur tagsüber erreichbar. danke. axel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.