Graffiti | Urbane Kunst

{graf}Graffit in Hamburg | Quelle: http://www.graffitinews.net/2007/10/04/hamburg-legal-bunker-2 | 04.10.2007Was Kunst ist und was Schmiererei ist, da streiten sich die Gelehrten drüber. Sicher ist, dass es immer im Auge des Betrachters liegt und eindeutige Definitionen nicht gegeben werden können. Auch wenn das ordinäre Graffiti unter den Straftatbestand der Sachbeschädigung fällt, so bringt es doch ein Spruch aus dem Film-Klassiker „Beatstreet“ auf den Punkt:

„If art is a crime, may god forgive me.“

{graf}Werdegang der Menschheit | Quelle: http://www.i-am-bored.com/evolution_grafitti.html | 04.10.2007Sobald aber die urbane Kunst sich an die gebräuchliche angleicht, erscheint sie dem Otto-Normal-Betrachter wieder als sehenswert und es wird nicht mehr so schnell als Schmiererei tituliert. Schade eigentlich, denn die Wildstyles und Characters in der modernen Großstadt spiegeln die Gesellschaft wieder und den Umgang der zu meist jugendlichen Künstler mit den Problemen des Lebens.

Links

 

    Autor: MAWSpitau

    Das wichtigste im Leben ist die Zeit. Leben heißt, mit der Zeit richtig umgehen.

    5 Gedanken zu „Graffiti | Urbane Kunst“

    1. Das ist Kunst, schade ist nur das es oft an Flächen gemacht wird wo es nicht erlaubt und oft wieder entfernt wird. Ich bin absolut für Kreativität aber, auch im Interesse der Künstler doch dort wo es viele sehen und der Künstler auch anerkenung erfährt.

    2. Hi Thomas.
      Leider liegt das Problem wieder im Detail begraben. Die Künstler/Sprayer erreichen die Anerkennung dann, wenn sie Ihre tags oder pieces dort platzieren, wo es „am verbotesten“ oder „am gefährlichsten“ ist. Ich denke aber auch, dass es ein schöner Zug wäre, würden die Sprayer sich mehr auf öffentliche Wände/Gebäude beschränken. Zugetaggte Lauben in Schrebergärten oder private Hauswände sind für die meisten eher ein Ärgernis, auch wenn das Werk gut und anspruchsvoll ist.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.