Transparenz und Kommunikation ist viel wert

Viele der so genannten Web 2.0 Dienste erlauben Ihren Benutzern zwar eine freie Nutzung der Services, aber ob die Stimmung der Mitglieder wahr genommen oder sogar ernst genommen wird ist fraglich. Ipernity setzt auf Kommunikation und nimmt die Basis wahr.

Kommuniziert mit uns

Der Blog von Ipernity.com | Screenshot: 21.09.2007Dass Medien-Portal ipernity.com führt einen ausgezeichneten Blog, auf dem es seine Mitglieder und Nicht-Mitglieder über aktuelle Entwicklungen informiert.

Nachdem flickr.com seine Pforten für ernstzunehmende deutsche Mitglieder quasi geschlossen hat, sind viele alte flickr-Nutzer zu ipernity gewechselt. Leider vermisste man hier die beliebten Gruppen, in denen Gleichgesinnte ihre Bilder veröffentlichen konnten. Ipernity reagierte auf diese Wünsche sofort und begann eine Gruppenfunktion zu integrieren. Diese wurde diese Woche endlich ein geführt. Leider durfte man als normales, also nicht zahlendes Mitglied nur maximal 10 Gruppen beitreten. Aber heute kam, auf Grund von vielen Mitgliederprotesten ein weiterer Post auf dem Blog, der erklärt, dass das Limit von 10 auf 100 erhöht wurde. Wenn das mal keine Basisdemokratie ist…

Einfach mal auf dem Laufenden halten

Was bei der Führung des Blogs auffällt ist, dass auch kommuniziert wird, dass es eigentlich nichts zu kommunizieren gibt. Ipernity hält seine „Kunden“ immer auf dem Laufende, was gerade geplant ist und entwickelt wird. Auch über anstehende Wartungsarbeiten wird im Vorfeld immer berichtet, so dass man sich auf die Ausfälle einstellen kann.

Von mir aus gibt es an dieser Stelle ein großes Lob an ipernity.com.

Wollen wir mal hoffen, dass das sich an dem Verhalten der Macher von ipernity so schnell nichts ändert. 🙂

Autor: MAWSpitau

Das wichtigste im Leben ist die Zeit. Leben heißt, mit der Zeit richtig umgehen.

Ein Gedanke zu „Transparenz und Kommunikation ist viel wert“

  1. Ja, sich stimme dir zu. Die Jungs haben mehrfach versichert, dass Sie uns (die User) in derlei Diskussionen einbinden, falls Sie mal kommen. Ich glaube schon, dass Ipernity früher oder später gekauft / geschluckt wird. Die 3 können auch nicht die ganze Zeit von Luft Liebe und ein paar Pro Usern leben. Aber die Transparenz ist wichtig, Flickr hat die letzten massiven Änderungen OHNE uns gemacht, also sogar ohne vorher zu informieren und viele haben ja auch bezahlt für die Leistungen… naja alter Hut. 🙂

    Ich fühl mich jedenfalls bei Ipernity sehr gut und zuhause!
    VG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.