iPhone – Das kann doch mal gar nichts…

Jetzt mal ehrlich. Wie beeinflussbar sind eigentlich die Kinder Jugendlichen heute von der Werbung? Glauben die alles was man ihnen erzählt? Wie schafft man es, ein mittelmäßiges technisches Produkt überteuert zu verkaufen, aber dennoch in der Öffentlichkeit als coole Marke zu etablieren?!

Mobilität wird beim iPhone völlig anders definiert! Oder war es bis dato möglich, mit solche einem kleinen Gerät so mobil zu sein?

Quelle: Blogschrott am 11.08.2007

Fehlt bei dem Eintrag etwas das: „Dieser Beitrag wird von Apple bezahlt und spiegelt nicht meine Meinung wieder, sondern ist nichts anderes als geschickte Werbung„?! Ich kann nicht verstehen, wie dieses iPhone einen solchen Hype erlebt. Das einzige was wirklich „toll“ ist, ist diese totaaal innovative Display und die smoothe Benutzerführung

Jetzt mal unter uns Pastorentöchter: Das kack Ding kann nichts, was ein mobiler Multimedia Computer in der heutigen Zeit können sollte… Keine Kamera, kein GPS, keine Speichererweiterung, kein Akku-Austausch etc. Dennoch verkauft sich das Teil wie eines der Weltwunder. An dieser Stelle ein riesiges Lob, an die PR-Abteilung von den Jungs, die die Kampagnen und das Feeling des iPhones vermarkten. Ihr habt es geschafft, jeder viele Kinder und „möchtergern“ coole In-Type wollen das Teil haben und legen nicht nur für den Kauf ordentlich Kohle auf den Tisch, sondern auch noch für die monatlichen Grundgebühren… Mein Vater nennt solche Vorgänge immer: „Aus Scheiße Geld machen!1

Die Nachteile, die beim iPhone bekanntlich überwiegen, machen diese Videos in einer lustigen Form deutlich.

http://www.vvallo.com/2007/07/06/iphone-vs-nokia-n95/

Leider wird in der Bevölkerung eine komische Entwicklung sichtbar, es werden immer mehr Wert auf das Äußere und das Erscheinungsbild gelegt, als auf die inneren Werte. 2

  1. Aber Scheiße ist das iPhone natürlich nicht! Nicht das hier einer auf die Idee kommt, ich würde das harte iPhone mit etwas sooo weichem vergleichen. []
  2. Sicherlich gibt es zu dieser Entwicklung auch mal einen Beitrag von mir 😉 []

Autor: MAWSpitau

Das wichtigste im Leben ist die Zeit. Leben heißt, mit der Zeit richtig umgehen.

25 Gedanken zu „iPhone – Das kann doch mal gar nichts…“

  1. So ist es. Doch es liegt wohl alles an der Marke „Apple“. Denn was ist am iPod so besonders? Er ist überteuert und hat wenig Funktionen!

  2. Alle Apple-Anhänger schimpfen immer auf Microsoft, aber Apple verkauft seine Produkte auch nur mit Blink-effekten und bunten Bildchen. Nichts im iPhone ist wirklich innovativ, nichts ist wirklich besser als irgendwas anderes.
    Im Gegensatz zum iPod sieht es wenigstens ganz gut aus.
    Ich verstehe auch nie die iBook Euphorie bei mir in der Uni. Die sind schlecht die Teile, muss man einfach sagen. Schaut mal etwas von der Seite auf ein iBook-Display, dann werdet ihr da einen fetten, hellen Fleck entdecken. Gute Displays haben sowas nicht.
    Hab nie verstanden, warum man überhaupt mit einem Handy ins Internet möchte. Ist ein nettes Spielzeug, aber mehr auch nicht, niemand braucht es, aber alle werden es kaufen. Der Mensch an sich ist dumm und lässt sich gerne und leicht beeinflussen, so ist es nunmal.

  3. Apple hat ja auch den MP3-Player nicht erfunden, eigentlich wenig innovativ. Was den Erfolg ausmacht ist die Integration mit anderen Apple Produkten – iPod und iTunes sind nunmal ein verdammt gutes Team, und so wird es sich wohl auch mit dem iPhone und den iApps verhalten.
    Daneben darf man das Design nicht vergessen. Ich meine dabei noch nicht mal das Äußere Aussehen, sondern das Bedienkonzept, und dagegen kann das oben genannte Nokia einpacken.
    Klar hat das iPhone Nachteile, aber es geht um das Gesamtkonzept. Der Preis bleibt dann aber immer noch, da muss ich zustimmen.
    Übrigens, Aussagen wie

    viele Kinder und “möchtergern” coole In-Type wollen das Teil haben

    sind nicht subversiv sondern eher dumm.

  4. Nicht alle Apple Anhänger schimpfen immer auf Microsoft. Ich bin hauptsächlich Apple Benutzer und Microsoft macht gute Produkte. Deswegen bin ich kein Anhänger von Apple. Ich habe drei Systeme im Einsatz. Mac OS X, Windows XP und GNU/Linux. Jedes hat seine Vor- und Nachteile. Im Desktopbereich funktionieren einige Sachen auf dem Mac einfach besser und einfacher. Einige Sachen gehen auf Windows wiederrum besser. Als Server ist GNU/Linux einfach unschlagbar.
    Was hat das mit dem iPhone und dem N95 zu tun? Es gibt für jeden das passende Produkt, ganz einfach. Es gibt einfach eine Menge Menschen die gar nicht den Funktionsumfang eines N95 haben möchten, genauso wie es Menschen gibt die jede erdenkliche technische Funktion haben möchten.

    „Leider wird in der Bevölkerung eine komische Entwicklung sichtbar, es werden immer mehr Wert auf das Äußere und das Erscheinungsbild gelegt, als auf die inneren Werte.“

    Im Bezug auf diese Geräte sehe ich das anders. Heute ist es endlich möglich, dass jeder, der die Möglichkeiten dazu hat, sich das Produkt kaufen kann dass er möchte. Nicht jeder hat den gleichen Geschmack und das ist auch gut so. Zusätzlich gibt es im Gegensatz zur beschränkten Auswahl in nicht-marktwirtschaftlichen Systemen eine Konkurrenzsituation der Geräte.

    Ich stelle hingegen immer mehr fest das alles aggressiver wird. Warum scheint es unmöglich zu sein dieser Firma im speziellen ihren Erfolg zu gönnen. Worin liegt denn die Angst begraben? Eine IT Welt zu haben in der es nur Microsoft oder irgendein anderes Monopol gibt erscheint doch recht faschistoid, langweilig und wenig innovativ.

    PS: Mein 4 1/2 Jahre altes iBook hat keinen weißen Punkt wenn ich von der Seite schaue. Und bei den Macbooks die es seit über einem Jahr gibt kann ich das auch nicht sehen. Aber ich habe mir das iBook damals gekauft weil es einfach mit zu den Geräten mit der längsten Batterielaufzeit zählte und ich arbeiten wollte.

  5. Hier geht es ja heiß her 😉 Und das bei einem so unwichtigen Thema 😉 Solche Reaktionen wünschte ich mir auf andere Artikel von mir… Nun gut, es wird Zeit Stellung zu nehmen:

    Wie ich in meinem Beitrag schon feststellte, scheint es wirklich das Design (auch hier das Design der Benutzerschnittstelle) zu sein, dass dem iPhone einen Pluspunkt verleiht. Denn die Funktionen sind, gelinde gesagt, unter dem Niveau des aktuellen Standards und somit eigentlich nicht konkurrenzfähig. Auch wenn man dem Käufer unterstellt, er wolle keine Extrafunktionen an seinem Mobiltelefon, bauen die Unternehmen solche Zusatzfunktionen doch ein. Es gibt (nach meinem Wissen) keine Mobiltelefone mehr, mit denen man nur telefonieren kann. Extrafunktionen sind obligatorisch und der Verbraucher wird kaum mehr gefragt, ob er einen integrierten MP3-Player möchte oder nicht, er bekommt ihn einfach.

    Meine Aussage bzgl. der „coolen Typen“ sollte auch in keiner Weise subversiv sein, sondern eher provokativ (Memo an selbst: Ziel erreicht.) und deutlich machen, dass es hier einzig und allein um ein Lebensgefühl geht, welches hier von Apple erzeugt wird und dieses augenscheinlich nur und einzig und allein durch Apples Produkte erreicht werden kann. Das ist aus marktingtechnischer Sicht ein Knaller und ich gönne den Jungs und Mädels auch ehrlich den wirtschaftlichen Erfolg den sie damit haben, ich kritisiere im Grunde nur, dass der Verbraucher nicht in der Lage ist zu verstehen, dass er im Prinzip einer Mogelpackung kauft. (Ähnliche Ansicht wie Xon, jedoch mit sozialkritischem Unterton. 🙂 )

    In keinster Weise soll hier der Eindruck erweckt werden, dass ich durch meine Kritik an dem iPhone Apple verteufel und Microsoft den Rücken stärken möchte. Nichts liegt mir ferner als das! (Und wer in diesem Blog mehr als nur diesen Artikel gelesen hat, würde mir solche Absichten auch nicht unterstellen.) Ich denke nur immer, dass der Nutzen eines technischen Gerätes im Vordergrund stehen sollte und das Design an zweiter Stelle. Was bringt mir ein Auto, dass toll aussieht aber nicht fährt?! Natürlich leben wir in einer freien Marktwirtschaft und hier soll, kann und muss sich jeder selbst entscheiden, was er für sein Geld kauft und wenn es dann Produkte wie das iPhone sind und er/sie glücklich damit ist, dann ist das auch gut so.

    Für mich scheint dieses Projekt interessanter zu sein, als jedes bisherige auf dem Markt erhältliche Mobiltelefon:
    http://openmoko.com

  6. Dumpfes Apfelgebashe geht mir auch auf den Sack. DU kannst doch auch mal gar nichts! Heul doch! Bau halt ein besseres Phone….kauf dir ein anderes und vor allem: HALT DEIn DUMMES SCHANDMAUL..ist ja eklig….dummer Wichtigtuher!

  7. Nuja, make noise ist ein bewährtes Konzept, was man nicht zuletzt an diesem Beispiel sieht. Mit dem iPhone kenn ich mich nicht so aus, aber ich hatte vor etwa einem Jahr ne Recherche zu mp3-Playern gemacht, für einen Bekannten. Ne ganz nüchterne Feststellung war, dass die iPods überteuert waren, ein anfälliges Gehäuse hatten und vom funktionsumfung auch nicht besser als die Konkurrenzprodukte waren. Hat mich damals doch leicht überrascht, auch weil der iPod absolut im Trend war.

    Daher überrascht mich auch nicht sonderlich, das es sich beim iPhone ähnlich verhält. Apple hat sich stets durch Design ausgezeichnet, war aber meistens auch ne Ecke teurer, zumindest aus meiner subjektiven Wahrnehmung. Gut, darauf kann man stehen, muss man aber nicht.

    Aber Openmoko, dass ja zumindest im Neo1973 verwendet wird, klingt ziemlich lecker und so wies aussieht wirds auch fürn armen Studenten bezahlbar sein, mit nem Vertrag jedenfalls. Ich bin ma ganz gespannt drauf.

  8. Ja, das iPhone… Also ich hab mir ca. im Februar 2007, also vor fast einem Jahr ein XDA Neo gekauft und das ist technisch immer noch weiter vorne als das iPhone. Ich hab mich lustiger weise mit Freunden über das Ding unterhalten und alle meinten nur das die Technik mit dem Touchscreen und unterwegs im Interne (1999 bei Nokia schon möglich) ja total bahnbrechend sei… Naja, hab ihnen dann mein XDA gezeigt und alle waren total erstaunt.
    Die Gesellschaft ist einfach zu dumm und transparent und vor allem kritisch zu denken. Der iPod war ja noch ganz lustig und in der kleinen Version hat der ja auch keine 400€ gekostet, aber das iPhone bestenfalls eine gelungene PR Aktion.
    Ich glaube ich verkaufe morgen ganz viele Spiegel auf der Straße und behaupte, dass es soetwas noch nie gegeben hat (für 50€ das Stück versteht sich!).

  9. Es ist interessant so viele Gegenstimmen zum iPhone zu lesen. Ebenso interressant ist es, dass die meißten Gegenstimmen von Leuten stammen, die offensichtlich noch kein iPhone besitzen. Ich habe mein N95 verschenkt und ein iPhone erworben. Ich war mit dem N95 recht zufrieden, jedoch ist der Miniaturbildschirm nicht gerade Effektiv zum Surfen oder Mailen. Ebenso fehlt eine vernünftige Eingabemöglichkeit für Texte.

    Das iPhone ist ein Produkt, auf das ich – ohne zu übertreiben – seit 1998 wartete. Es ist ein toller Wurf von Apple und bis auf die im Vergleich mit den USA etwas teuren Verträge von T-Mobile auch erschwinglich. Für Vielnutzer, die unterwegs Surfen und Mailen müssen, ist der XL-Tarif bei näherer Betrachtung doch gar nicht so teuer. Außerdem welch anderer Mobilfunkbetreiber hat so viele W-Lan Hotspots?

    Für alle Sparfüchse, die ein iPhone nicht wertschätzen können und auch nicht müssen, gibt es doch genügend Alternativen. Denen kann man auch nur schwer die Vorzüge des iPhone näher bringen. Diese will ich hier nicht aufführen und zähle mal die Nachteile auf, die oft aufgeführt werden:

    Keine GPS-Navigation:
    Ist die Navigation im N95 oder einem XDA wirklich so praktisch im Auto? Sollte man nicht besser eine im Auto integrierte haben, die auch die Musik im Auto bei den Ansagen runterschaltet? Wer ein schickes iPhone besitzt, der steht nicht auf Ladekabel und Halterungen im Auto.

    Keine Videokamera:
    In der tat vermisst man dies, insbesondere wenn man zuvor eine in seinem Handy hatte. Ist praktisch aber ein wirkliches muss für ein Telefon und Organizer?

    Kein UMTS:
    Ein etwas schnellerer Webzugriff außerhalb der 8.000 W-Lan Hotspots wäre angenehm. Für E-Mail und das gelegentliche Surfen im Internet reicht jedoch EDGE aus.

    Akku fest integriert:
    Schlimm? Wer unbedingt über die zwei Jahre hinaus – solange wird dieser bei gutem Ladeverhalten halten – sein Handy weiternutzen möchte kann den Akku ja austauschen lassen.

    Ich denke man sollte keine Äppel mit Birnen vergleichen. Vergleichen wir doch mal – und zwar real und nicht in der Theorie – den iPhone mit einem z. B. o2 XDA orbit. Beide mit großem Display und Touchscreen. Den iPhone bediene ich nach bereits wenigen Tagen mit nur einer Hand. Ja, selbst das zoomen von Websites! Diese MS-Oberfläche mit den Mikromenüs sind doch schädlich fürs Auge und nicht gerade effektiv für das, was man mit einem Smartphone in der Hauptsache machen möchte.

    Eine Sache sollte man sich auch vor Augen führen: Während viele Unternehmen seit jahrzehnten Mobiltelefone herstellen ist der iPhone das erste und bisher einzige Mobiltelefon/Smartphone von Apple! Probiert es mal aus und gibt einem Menschen auf der Straße ein Blackberry, XDA orbit und den Nokia Communicator oder den N95 und dazu den iPhone. Ihr werdet staunen wozu Mensch sich begeistern wird ;-).

  10. Pingback: Blaster-Blog
  11. Hallo
    Also erstmal noch zu dem Kommentar,dass das iPhone keine Kamera hat.Es hat eine 2 Megapixel Kamera und im iPhone 2.0 gibt es jetzt auch alles voll Games usw.
    Und der Internetbrowser ist tatsächlich einer der besten den es auf dem Markt gibt, aber ich glaube das liegt eher an dem Touchscreen,da es viel einfacher ist als beischpielsweise bei dem oben gezeigten Nokia.Natürlich gibt es auch negatives: die Verbindung via EDGE zB. kann nicht wirklich ausgeschaltet werden und da das iPhone sich ständig mit dem Internet verbindet wird die Rechnung natürlich höher sein.Aber es ist eigentlich das einzig negative das mir nicht passt.Beschäftige mich sehr viel mit dem Thema iPhone oder einfach Apple.
    Ich muss sagen bei dem iPhone 1 ist das ja wahr,aber Apple hat mit dem iPhone 3G ein inovatives Gerät gebaut das sowohl GPS UMTS EDGE UND HDSPA nutzen kann und das für den Preis von 199 Dollar (8GB ) oder 299 Dollar (16GB)

  12. Jetzt ganz ehrlich, das iPhone ist nicht scheisse und die restlichen Appelprodukte sind es auch nicht. Scheisse ist dass sie enorm überschätzt werden!
    Ich habe mir ein HTC TouchPro ohne Vertrag (das war dann mal was für die Geldbörse) geleistet. Und jetzt? Ich bin zufrieden, höchst zufrieden! Touchscreen gibts ja nicht nur beim iPhone. Lange stand habe ich überlegt ob ich das iPhone oder das TouchPro kaufen soll, mein Entscheid ist bekannt. Für die die jetzt behaupten: „Der hat ja noch nie ein iPhone in der Hand gehabt!“ Ich habe es eine Woche getestet.
    Ein Vorteil am TouchPro ist die QWERTZ-Tastatur. Eine vollständige Tastatur ist keine neue Erfindung, doch HTC hat dies gut umgesetzt. Natürlich ist das Ding dafür schwerer, aber ich persönlich will spühren was ich in der Tasche habe. Dieses QWERTZ macht einen riesigen Display unnötig (und er ist immer noch gross). Wieder ein Vorteil: Der speziel auf Handy’s zugeschnittene YouTube-Player.
    3.2 MP Kamera, aber man kann (oder ich kapiers nicht) auch keine Videos derhen (das ist aber ohne Gewähr da ich das nie brauche). Dafür hat es Flasch.
    Das sind Dinge, da kann das iPhone nicht oder nur schlecht mithalten. Andere Dinge vermisse ich dann beim TouchPro (Zugegeben, wirklich vermissen tue ich nichts.).

    Aber es geht ja auch nicht um das. Diese Blogeintrag wollte wohl eher darauf herau, dass das iPhone auch nichts besonderes ist, sondern ein PocketPC wie jeder andere (,mit enormen Verkaufszahlen).
    Wieso vertrauen so viele Menschen blind in das iPhone, den iPod und auf iTunes? das Marketing ist jetzt nicht mehr der Hauptgrund. Früher waren Microsoftprogramme führend. Doch die Aggresivität nahm auf beiden Seiten zu (Apple- und Microssoftfans). Doch Apple selbst machte Microsoft immer mehr zur Zielscheibe und machte ihre Produkte zu Göttern (grösstenteils nur Pseudomist).
    Ich kann mich noch gut an das Aufkommen der mp3’s (Der Ausdruck mp3-player ist eigentlich komisch! Oder klingt „MultimediaPlayerThree-Player“ logisch. Zweimal das Wort Player erscheint mir ziemlich unlogisch.) erinnern. Doch dann kamen die iPod’s. Der grössere Bildschirm, die genauere Auswahl von Liedern durch Ordner, die Sockenartigen Schutzüberzüge… All das war toll. Aber heutige mp3’s sind genau gleich aufgebaut. Warum also iPod’s (und das iPhone)? Der Grund liegt in der Werbung von Aplle, die oftmals auch schon längst bekannte Programme als neuer Erungenschafft anpreist.
    Alle haben einen iPod, alle stehen vor den Geschäften Schlange um an das 3G zu kommen. Jeder höhrt die Preise. Was 500 Euro mit Vertrag, das muss doch einfach das beste sein. Ich kann zu meinem (grösseren) Freundeskreis stehen und behaupten da iPhone sei sein Geld nicht wert. Ich werde ausgelacht und als ich mit dem TouchPro kam war ich abgehakt als Snob.
    Wenn jemand mit dem iPhone bei meinen Freunden angibt, verstehe ich sie sogar. Der Touchscreen ist der Hauptgrund. Ein normales Natel wie es die meisten besitzen hat sowas nicht, es wirkt nicht so starkt wie ein Computer. Die Aussage, das Äussere sei irrelevant, kann ich aber nicht bestätigen. Wenn mich das Designe anwiedert kauf ich es nicht, was will ich mit nem pinkfarbenen Handy, oder mit einem Telefon das ich nicht richtig in der Hand halten kann? Aber man kann es mit einem Kaugummi vergleichen: Ist er faustgross und hart, kann er noch so gut schmecken, ins Mund bringe ich ihn nicht, geschweige denn davon in zu verbeisen. Ist er nun aber klein und weich, ich finde denn Geschmack zwar toll, aber ich hab einfach zu wenig.
    Fakt ist: Heute schreiben sich Kinder nicht mehr „mp3-player“ auf den Wunschzettel, nein, sie schreiben iPod. Viele Jugentliche schreiben (wenn sie überhaupt noch „Bock“ auf einen Wunschzettel haben) „iPhone“ und nicht „Handy“.

    Wenn mein Freund mit einem iPhone blufft, was mach ich dann?
    Möglichkeit 1 – Ich kaufe ein Blackberry, ein N95, oder ein Samsung Omia und gehe das Risiko ein Geld auszugeben und Outsider zu bleiben.
    Möglichkeit 2 – Ich kaufe ein iPhone für ein kak Vertrag und ein viel zu hohen Preis, bin dafür glücklich weil ich nun auch „dazu gehöre“.

    Wie würdet ihr euch entscheiden wenn ihr 12 Jahre alt seid?
    Wenn euch eingebleut wurde, das iPhone sei über alles erhaben. Ihr seht das 3G im Schaufenster der „Wir sind nur auf Profit aus und wir zeigen das auch!“-Läden. Ihr seid zu faul um Benutzerberichte und Diskusionen in denen gewisse Typen ganz ausführlich über das 3G schreiben nachzuschaune.
    DAS iPhone IST DAS PERFEKTE HANDY!!!!! NICHTS KANN ES SCHLAGEN!!!
    „Und was ist dann mit dem iPhone 4G, das in gewisser Zeit auf den Markt kommen wird?“

    Und nun ganz zum Schluss: „Alle Displays sind zu klein um anständig mit nem PocketPC im inet zu surfen!“

  13. Schön das es mal jemand sag!!
    Toller Artikel über das iPhone …
    Der größte Mist ist das!
    Meine freundin legte sich sad Handy zu ohnne zu wissen was es ist, ich habe mich damit beschäftigt un kann sagen, ich würde es niemanden empfehlen dieses schrottgerät zu kaufen !!
    BLOS nicht Fingerweg!!!!

  14. xD man man man hab ihr nix besser zu tun als kritisieren ich hab ein i phone super sache das ding geiler browser bin schnell im i net kuck mir mal schnell fernsehprogramm an zock en bischen wen ich grad warten muss chat über icq mit meinen freunden hab gleich meine e-mail auf abruf joa und lieder passen da auch genug drauf u.s.w. das können bestimmt auch andere händys schon klar aber das i phone ist BESTIMMT eins der benutzerfreundlichsten kleiner luxus ises für mich auch und die 50 € im monat sind für mich gut investiert und ich weiß jetzt net warum sich da leute nen großen kopf drum machen ob das ding was bringt oder net es ersetzt zwar keinen rechner oder laptop aber funktionieren tuts auch wens scheiße wär dann würden so leute wie ihr bestimmt net so im extremen runterziehen xD Eifersucht? Neid? Langeweile? keine Freunde? denkt mal drüber nach ich es auch net gern fischeier ich sag vieleicht bähhhh aber schreib dann kein roman drüber jeder sein ding haut rein und seht net alles negativ Mfg IchhabeindunichtxP

  15. hallo erstmal,

    das iphone kann viel mehr als ihr euch nur dnken könnt. Was kann das n95?? Kann es ins ,,reale´´ Internet, hat es ein Touchscreen, ein so schönes Design wie das Iphone, kann man apps downloaden, ist es benutzerfreundlicher? Die Antwort: nein, nein und nochmals nein!!!
    Ok, das n95 hat eine 5 Megapixel Kamera. Wer hat schon keine richtige kamera zuHause. Und mehr kann es auch nicht. Mann kann nicht einaml via W-Lan ins Internet. Also bitte!!!
    ich finde die so negative sachen über das Iphone schreiben besitzen es nicht und sind deshalb so neidisch, weil sie es sich nicht leisten können. Ist auch gut so das es so teuer ist, sonst könnte jeder mit dem iphon in der Hand herumlaufen, dann wäre es nichts besonderes mehr.
    Stellt euch vor jeder fährt ein Porsche, wäre es dann immer noch in unseren Augen, das Traumauto?

  16. Tach!!!
    also ich habe eine iphone und bin nicht egade stolz darauf…habe das erste iphone und habe nur fehler mal kann ich keine gespräche annehmen mal kann ich es nicht entriegeln mal stürzt es ab beim sms schreiben und so weiter;)
    ich wollte das gerät unbedingt haben;)nun habe ich es und will es unbedingt los werden…mein ahndy war mittlerweile 3 mal bei der repearutr bei t-mobile allerdings zählen da keine software fehler wie sie bei mir vorhanden sind um ein wandel vorzunehemen;(echt ne sauerei…
    naja ich kann nur sagen das apple produkte mir vom aussehen sehr zusagen,und von der bedienerfreundlichkeit ich aber nie wieder ein mobilfunkgerät von apple kaufen werde…
    ich denke es kommt auch immer auf den benutzer an was er mit seinem handy machen will(ich will alles machen können) und das kann ich mit dem iphone leider nicht;(
    als nächstes kommt auf jedenfall ein blackberry auch wenn es von der bedienung niht ganz so eifach ist;) man gewöhnt sich an alles;)

    p.s. vllt. kann mir noch ein paar tips geben wie ich ein wandel hinbekomme bei t-mobile;)

  17. ACH DU SCHEIßE

    Soviel NEID an einer Stelle sieht man selten… Shit ey!

    Man wie kann man nur so Neidisch sein ???

    Nur weil du dir das Teil nicht leisten kannst, ist es nicht gleich schlecht.

    Und das iPhone mit „normalen“ Smartphones zu vergleichen ist eh der größte SCHWACHSINN !!!

    Das ist ein iPhone und kein „Handy“ oder „Smartphone“.

    Verstehts du „i“. Für innovativ !!! – bzw. NEU ! Mit nicht dagewesenen Vergleichbar!!!

    So long….

  18. @Hans Egon,
    das hat nichts mit neid zu tun…können uns das IPhone 100x leisten. Es gibt aber besseres alls das IPhone z.B. Das Samsung Omnia mit Windows Mobile kann sehr gut mit dem IPhone mithalten. Oder Das Blackberry und vor kurzem kamm ein neues Sony Ericsson mit touch screen. Die Handys können allemal mit dem IPhone mithalten als klappe halten. Hahahaha I steht für Idioten Phone verstehste von Idioten entwickelt und gebraucht!! Klar… 🙂
    Grüsse aus der Schweiz

  19. Na Mahlzeit,

    schauen wir auf das Schriftbild und den Wortschatz der iPhone Befürworter wird mir ganz schummrig. Aber das erklärt warum diese Leute auf das iPhone so stehen. Solch Leute hören „Alles ist so toll mit dem iPhone“ und glauben das auch, weil sie nicht in der Lage sind sich eine eigene Meinung zu bilden.
    Und Menschen die wirklich immer erreichbar sein müssen für Emails benutzen kein iPhone. Die benutzen Blackberry und Co. Und das selbst in amerikanische groß Kanzleien.

  20. Ach Leute….

    So viel Gelaber wegen einem verdammten Handy…

    Ums Telefonieren gehts wohl nicht mehr!!

    Bitte ruft mal eure Freundinnen an und geht Sicher, dass ihr das mit euren Handys noch machen könnt….

    lg

  21. Ich finde folgendes eine riesen schweinerei –> Bei der erstbenutzung des iPhone muss man die scheiss iTunes Software runterladen, würde Microsoft bei den Windows Mobile Geräten so eine schweinerei machen, würden alle schreien und der Datenschutz Amok laufen. Aber Apple, darf das.???

  22. Das i i i zeugs macht ja wieder einen sau wind. Alles was die iii liebhaber über Ihr iii Telefon anhören müssen kopieren Sie und schreiben es über Flash. Ich glaube Jobs ist der neue Führer.

  23. Willst du ein iPhone und dir ein Konto einrichten Brauchst du nen pc willst du Bluetooth aktivieren brauchst du nen pc willst du dir ne playlist erstellen brauchst du nen pc
    Ich kauf mir lieber nen pc dann brauch ich kein iPhone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.