Neuer Podcast mit Patrick Bach (hitverdächtig)

Durch meine Streifzüge im Internet finde ich immer wieder mögliche und unmögliche Seiten und Projekte. Was ich hier gefunden habe, finde ich persönlich nicht nur hochinteressant, sondern einfach nur Klasse.

Jeder kann podcasten

Das Erstellen von Podcasts und Blogs ist schon so einfach geworden, dass eigentlich jeder auf seine 15 Minuten Ruhm kommen kann. Aber auch für Persönlichkeiten, die diese Zeit schon überschritten haben, kann ein Podcast interessant sein. In diesem Fall ist die Rede von Patrick Bach. Dieser hat sich mit tatkräftiger Hilfe von Herr Ludolph und Robin dazu entschlossen, einen Podcast zu führen. Unter der URL www.podsbach.de, ob mit www oder ohne ist total egal,1 wollen die drei nun in unregelmäßigen Abständen einen Podcast zur Verfügung stellen. Die Themen stehen noch nicht fest, aber ich denke, dass sich dieses auch entwickeln sollte und nicht von vornherein feststehen muss.

Ein Geheimnis

Der erste Podcast selbst hat keine eindeutige Überschrift (Die Dummschwätzer), dennoch werden interessante Themen angesprochen. Zum Beispiel wie Patrick zum Film, bzw. zur Schauspielerei gekommen ist oder was eigentlich ein Swissmemory ist… Eine Frage wird nicht erklärt. Warum Herr Ludolph nicht beim Vornamen genannt wird. Als Hörer könnte man davon ausgehen, dass der Altersunterschied vielleicht recht hoch ist, aber die Bilder auf www.podsbach.de bestätigen diese Theorie nicht.

Meine Theorie zu diesem Mysterium ist, dass Herr Ludpoph ein Namens-Vetter von Patrick ist und es im Podcast ziemlich durcheinander gewesen wäre, wenn zwei Patricks auftauchen. Da aber keiner der beiden auf einen lustigen Spitznamen2 Lust hatte, einigte man sich auf Herr Ludolph. Wie gesagt, dass ist nur meine Theorie. Aber vielleicht gibt es im nächsten Podcast eine Aufklärung des Ganzen.

In der Zukunft

Ich für meinen Teil werde den Podcast im Auge Ohr behalten und auch die nächsten Episoden verfolgen, da geplant ist, vielleicht auch mal Fabian Harloff einzuladen.

Mal sehen, vielleicht laden sie auch auch mal einen Barmbeker-Jungen ein, der in seinem Blog über sie berichtet 😀 Wer weiß…

  1. Ist ein Insider, also den Podcast lauschen und Bescheid wissen 😉 []
  2. Patta, Pätti, Tricki, Patze, Trickse, Pat, Trick etc. []

Autor: MAWSpitau

Das wichtigste im Leben ist die Zeit. Leben heißt, mit der Zeit richtig umgehen.

4 Gedanken zu „Neuer Podcast mit Patrick Bach (hitverdächtig)“

  1. Hallo,

    danke für das tolle Feedback. Deine Theorie mit den Namen trifft es voll auf den Punkt. Hätte man auch ein Gewinnspiel draus machen können, wenn Du es nicht ausgeplappert hättest 🙂

    Viele Grüße
    Herr Ludolph

  2. ma ganz im ernst…. da treffen sich drei Typen plappern ne Dreiviertelstunde einen drauflos… und das is jetzt toll oder wie? Oh ich vergass einer von denen is ja Silas… na dann.
    dieser kommentar is gesponsort von Veltins…. krieg ich jetz ne kiste pils von denen? Bettel. Schnorr, Schleim.

    pass auf, dass du nich noch was zu trinken mitbringen musst, falss sie dich einladen.

    gruss anonym

  3. Jetzt mal ganz im ernst… da schreibt einer ganz anonym in einen zweirangingen Blog einen Kommentar… Und das ist jetzt toll oder wie? Na gut, er ist zu feige uns seinen wirklichen Namen mitzuteilen… na dann.

    Merkst Du wie absurd Dein Kommentar ist?! 🙂 Reduziert gesehen ist es nicht mehr, das ist richtig. Aber wenn man interessante Dinge reduziert, werden sie immer banal. 22 erwachsene Männer, laufen 90 Minuten hinter einem Lederball her und versuchen ihn auf der gegenüberliegenden Seite außerhalb des Spielfelds, in einem durch ein Netz abgegrenzten Raum, zu platzieren. Und das ist jetzt alles?

    Und wenn sie mich einladen würden, würde ich sicherlich versuchen, hier in Hamburg eine Kiste Detmolder zu organisieren… und das ganz ohne Aufforderung 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.