congstar – kapier‘ ich nicht…

Jetzt mal ehrlich, den Slogan von der Telekom-Tochter Congstar:

Ab jetzt ist Telekommunikation so einfach wie Fastfood.

Quelle: Congstar.de

kapiere ich nicht… Wie kontraproduktiv kann ein Slogan noch sein?! Macht telefonieren nun dick und Pickel? Werde ich bei congstar ebenso genervt wie in einem durchschnittlichen Fastfood Restaurant?

  • Ich hätte gerne einen XXX-Burger und eine Cola.
  • Menü?
  • Ehm, nein… Nur ein Burger, sonst hätte ich gesagt: „Ich hätte gerne ein XXX-Menü…“
  • Mit Käse?
  • Nein… Dann hätte ich gesagt: „Ich hätte gerne einen XXX-Burger mit Käse…“
  • Was zu trinken?
  • Ja, sagte ich bereits… eine Cola
  • Mit Eis?

Bekommen Kinder zu einem neuen Telefon nun immer ein hässliches Stofftier geschenkt? Die Liste der Fragen kann eigentlich fast endlos weitergeführt werden. Aber, welche Leute habe sich diesen unsinnigen Slogan ausgedacht?! Das schlimme ist ja auch, dass die Agentur wahrscheinlich richtig gut Kohle für den Quatsch bekommen hat.

Was in meinen Augen dem Ganzen noch die Krone aufsetzt ist das corporate design, das an das „yellow submarine“ auf LSD erinnert. Naja, vielleicht bin ich auch nur zu alt für den Kram. Aber wenn ich eine Agentur beauftragt hätte mir ein Gesicht zu verpassen, dass die Jugend anspricht und die wären mit so einem Kram angekommen, die wären achtkantig aus dem Büro geflogen.

Autor: MAWSpitau

Das wichtigste im Leben ist die Zeit. Leben heißt, mit der Zeit richtig umgehen.

6 Gedanken zu „congstar – kapier‘ ich nicht…“

  1. Ich hab auch n Kollegen gefragt gehabt, wie zum Teufel man von Fastfood auf Telekommunikation kommt. Klare, Antwort eigtl, da hätt ich auch selber draufkommen müssen: „fällt beides unter die kategorie brachnen, in denen kapitalistische monopol nazis unterwegs sind“. (Sollte man aber nich zu erst nehmen :D)

    Wie auch immer, so haben die 7 jährigen Bälger nun aber einen Grund, Mami und Papi in den Ohren zu liegen „wir wollen congstar“. Warum? congstar ist cool und bunt und außerdem haben das Isi und Maxi auch schon. Vorausgesetzt sie asoziieren Fastfood mit dem goldenen BK und dem königlichen McD. Oder wars andersrum? 😉

    Ferner deckt man mit diesem Slogan noch die ganzen Jugendlichen ab, da ja Hauptmalzeit. Und paar Junkies auch noch. Hach. Ist doch sehr geschickt gemacht.

  2. Hehehe, ja das Design und das ganze Drumherum sind schon ziemlich albern geraten. Führt auch gerne mal zu Verwechslungen mit der aktuellen „E wie einfach“ Kampagne von e.on, die sehr ähnlich aussieht und ähnlich panne wirkt.. Ich habs mir aber trotzdem mal gekauft und bin eigentlich ganz zufrieden..
    Nils

  3. 🙂 Ich finde deinen Artikel wirklich sehr gelungen!
    Die Werbekampagne ist in der Tat mehr als nur fragwürdig und absolut am Thema vorbei. Deshalb sieht man sie jetzt auch nicht mehr:-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.